Studie zum Thema Energie sparen mit neuen Fenstern aufgelegt

Studie „Mehr Energie sparen mit neuen Fenstern“
Die Studie „Mehr Energie sparen mit neuen Fenstern“, die auch auf Englisch erhältlich ist, bietet der Verband Fenster + Fassade zum kostenlosen Download an: unter www.window.de im Bereich „Publikationen/Shop“. Foto: VFF/BF

Die neue Studie „Mehr Energie sparen mit neuen Fenstern“ des Verbands Fenster + Fassade (VFF) und des Bundesverbands Flachglas (BF) ist jetzt erschienen. Sie präsentiert die aktualisierten Zahlen der Vorgängerstudie „Im neuen Licht: Energetische Modernisierung von alten Fenstern“, die zuletzt 2014 veröffentlicht wurde. „Allein für die immer noch rund 17 Millionen Fenstereinheiten aus Einfachglas beträgt gegenwärtig das Einsparpotenzial rund 1,9 Millionen Tonnen CO2. Insgesamt könnten durch neue Fenster sogar 14,1 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden“, erklärt VFF-Geschäftsführer Ulrich Tschorn. „Zur Verdeutlichung: Allein dadurch würde ein mittelgroßes Braunkohlekraftwerk überflüssig oder der Ausstoß von circa 140.000.000 Pkw-Kilometern eingespart. Somit liefert die Studie überzeugende Argumente dafür, die allseits geforderte steuerliche Förderung energetischer Gebäudemodernisierung unverzüglich umzusetzen.“

Die Studie baut auf den aktuellen Fenstermarktzahlen auf. Auf dieser Basis wird darin das energetische Sanierungspotenzial von Fenstern im Jahre 2017 errechnet. Weiterhin erläutert die Erhebung die Wirtschaftlichkeit neuer Fenster, die sich aus der Differenz von Kosten und Einspareffekten ergibt. Die Studie steht zum kostenlosen Download unter www.window.de im Bereich „Publikationen/Shop“ bereit. Mehr zum Thema lesen Sie in der nächsten bauelement+technik.



Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen