Kömmerling chemische Fabrik Screenshot
Kömmerling chemische Fabrik ist seit Ende Oktober letzten Jahres Teil des US-amerikanischen Konzerns H.B. Fuller. Foto: Screenshot Kömmerling

Kömmerling mit H.B. Fuller auf Wachstumskurs

Kömmerling chemische Fabrik, die seit Ende Oktober letzten Jahres Teil des US-amerikanischen Klebestoffkonzerns H.B. Fuller sind, haben bekannt gegeben, dass die Unternehmen gemeinsam zum weltweit größten Anbieter von Kleb- und Dichtstoffen für Isolierglasanwendungen avancieren. Die Aquisition der Kömmerling-Muttergesellschaft, der Royal Adhesives & Sealants, schließe auch die deutschen Standorte in Pirmasens und Langelsheim mit ein. Mit der Aquisition der Muttergesellschaft von Kömmerling steigt der Jahresumsatz des weltweit tätigen amerikanischen Klebstoffkonzerns H.B. Fuller laut Unternehmensmitteilung auf 2,8 Milliarden US-Dollar. In Kombination mit Royal/Kömmerling vertiefe H.B. Fuller seine Expertise in hochwertigen Kleb- und Dichtstoffanwendungen, die in einer Reihe von Branchen wie Elektronik, Hygiene, Medizin, Transport, Bau und Erneuerbare Energien eingesetzt werden.



Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen