Michel Fenster
Das oberfränkische Unternehmen Michel Fenster, Burgkunstadt, hat am 26. Februar beim Amtsgericht Coburg einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Gericht den Pluta-Rechtsanwalt Peter Roeger. Foto: Screenshot

Peter Roeger ist vorläufiger Insolvenzverwalter von Michel Fenster

Das oberfränkische Unternehmen Michel Fenster, Burgkunstadt, hat am 26. Februar beim Amtsgericht Coburg einen Insolvenzantrag gestellt. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellte das Gericht den Pluta-Rechtsanwalt Peter Roeger. Nach einer ersten Bestandsaufnahme hat dieser bereits eine wichtige Entscheidung getroffen: „Der Geschäftsbetrieb des Fensterbauers wird vollumfänglich fortgeführt. Die Kunden können sich darauf verlassen, weiterhin beliefert zu werden.“ Nicht nur bestehende Aufträge sollen weiter ausgeführt, sondern auch neue Aufträge angenommen werden. Auch Lieferanten könnten bei Neubestellungen sicher sein, ihr Geld zu erhalten. Die knapp 60 Mitarbeiter wurden über die aktuelle Lage informiert. Die Gehälter der Beschäftigten sind für drei Monate über das Insolvenzgeld der Bundesagentur für Arbeit gesichert.

Grund für den Insolvenzantrag sind Liquiditätsschwierigkeiten durch Probleme beim Working Capital - insbesondere durch einen zu hohen Bestand an fertigen Erzeugnissen. Das Unternehmen hat angesichts von jahreszeitbedingten Verzögerungen beim Einbau von Fenstern deutlich weniger Einnahmen als geplant, während die Ausgaben für die Lieferanten weiter anfielen. Hinzu kommt ein hoher Preisdruck in der Branche. Der Fensterhersteller konnte diesen finanziellen Engpass nicht überbrücken, so dass der Insolvenzantrag unumgänglich war.

Michel Fenster GmbH mit Hauptsitz in Burgkunstadt und einer Niederlassung in Marktgraitz ist seit über 50 Jahren ein Hersteller von Fenstern und Türen. Das Unternehmen setzt dabei auf handwerkliche Tradition und moderne Fertigungsanlagen. Dem eigenen hohen Qualitätsanspruch wird das Unternehmen nach eigenen Angaben mit eigenen Fachhandwerkern und einer qualifizierten Montage gerecht.

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen