Andersen Windows bei Helmut Meeth
Helmut Meeth (Mitte) und Jürgen Stecker (Leitung Kundenbetreuung und Technik, 2.v.r.) freuten sich über den Besuch von Steve Kirby, VP Supply Chain Services bei Andersen Corporation (3.v.r.) mit seinen Kollegen Michelle Brand und Brian Kofal (2.v.l.). Begleitet wurden sie von Ellis Dillen (President und CEO Sturtz Machinery Inc, r.) und Norbert Lahr (Stürtz Maschinenbau GmbH, l). Foto: Helmut Meeth GmbH & Co. KG

Größter Fensterhersteller Amerikas zu Gast beim Unternehmen Helmut Meeth

Das Unternehmen Helmut Meeth hat vor kurzem besonderen Besuch empfangen: Andersen Windows – der den eigenen Angaben zufolge größte Fenster- und Türenhersteller Amerikas. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Bayport, Minnesota war laut Unternehmensmitteilung zu Gast, um den Maschinenpark des Wittlicher Fensterbauers zu besichtigen.
Andersen Windows wurde 1903 gegründet, hat heute mehr als 12.000 Mitarbeiter, produziert 20.000 Fenster pro Tag in 15 Werken. Bei der Betriebsbesichtigung waren aber nicht nur die Maschinen und der Fertigungsablauf Thema zwischen Steve Kirby (Vice President Supply Chain Services) und Geschäftsführer Helmut Meeth, sondern auch die Vergangenheit. „1990, als ich selbst noch ziemlich frisch war in der Fensterbranche, bin ich im Rahmen einer Window Study Tour einmal zu Gast gewesen bei Andersen Windows in Amerika. Umso mehr hat mich natürlich jetzt dieser Gegenbesuch gefreut. Auch, weil er ins Gedächtnis ruft, wie viel sich eigentlich seitdem getan hat. Sowohl in unserer Branche als auch in unseren beiden Unternehmen“, erzählte Meeth.

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen