Tremco Illbruck bietet Weiterbildung für Fenstermonteure

Tremco Illbruck und TÜV Rheinland Akademie
Tremco Illbruck und die TÜV Rheinland Akademie setzen im Herbst ihr erfolgreiches Weiterbildungsangebot „Montageleiter Fenster/Türen“ fort. Foto: Tremco Illbruck

Knapp 70 Teilnehmer haben im Frühjahr 2018 erfolgreich den ersten Ausbildungsjahrgang zum zertifizierten „Montageleiter Fenster/Türen“ (TÜV) bestanden. Nun wird das Weiterbildungsangebot von Tremco Illbruck und der TÜV Rheinland Akademie im Herbst fortgesetzt. Mit dem zum TÜV-zertifizierten „Montageleiter Fenster/Türen“ Qualifizierungsangebot reagieren die beiden Veranstalter auf den Umstand, dass es in der Fensterbranche nahezu keine geregelte Ausbildung bezüglich Planung, Beratung, Verkauf oder Montage gibt. „Das Dilemma ist“, erklärt Frank Unglaub, Technische Fachplanung, Projektberatung und Anwendungstechnik bei Tremco Illbruck, „dass es derzeit keine klassische Ausbildung zum Fenstermonteur gibt, wie etwa den Mechatroniker in der Kfz-Branche. Im Prinzip kann jeder ‚Man-of-the-Van‘ das inzwischen hochkomplexe Produkt Fenster verbauen.“

Erklärtes Ziel dieser Kooperation mit der TÜV Rheinland Akademie war und ist es, ein hersteller- und produktunabhängiges Weiterbildungskonzept zu entwickeln, dass Fenstermonteure, Verarbeiter und Montageverantwortliche in die Lage versetzt, Fenster- und Fassadenanschlüsse fachgerecht und zeitgemäß abzudichten – unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen und normativen Regeln. Das Schulungskonzept ist modular aufgebaut, dauert zweimal zwei Tage und schließt nach bestandener Abschlussprüfung von der unabhängigen Personenzertifizierung (PersCert TÜV) mit einem Zertifikat „Montageleiter Fenster/Türen (TÜV)“ ab. Die inhaltlich aufeinander abgestimmten Themen werden sowohl von internen Spezialisten als auch von anerkannten Praktikern in Niederlassungen der TÜV Rheinland Akademie vermittelt. Modul 1 „Sachkunde Fenstermontage“ informiert über Grundlagen, vermittelt zum Beispiel Kenntnisse über die Planung und Montage von Bauanschlüssen sowie typische Schäden. In einem umfangreichen Praxisteil werden die häufigsten Anforderungen bei der Fenstermontage anschaulich an Modellen demonstriert. Externe Fachreferenten vermitteln im Modul 2 „Baurecht und Kommunikation für Fenstermonteure“ Wissen zu aktuellen Branchenthemen, ergänzt durch effiziente Praxisworkshops. Zu den baurechtlichen Themen gehören die Schwerpunkte Werkvertrag nach VOB/B, BGB und VOB/C, rechtliche Grundlagen zu Ausführung, Nachtragsmanagement und Abnahme (Mangelbegriff, Bedenkenanmeldung, Abrechnungsarten, Beweissicherung etc.) sowie Haftung und Pflichten des Montageleiters (beispielsweise Dokumentationspflichten). Die Workshops enthalten praktische Trainingseinheiten zu erfolgreicher Verhandlungsführung und aus dem Bereich Mitarbeiterführung und -motivation.

Ab Herbst werden zehn Termine in fünf Städten bundesweit angeboten. Informationen und Anmeldung sind bei Franziska.Cuepper@tremco-illbruck.com möglich oder über die Kampagnen-Seite montageleiter.tremco-illbruck.com.

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen