Rollläden und Sonnenschutz
Laut Studie lassen sich mit automatisierten Rollläden und Sonnenschutz bis zu 30 Prozent Heizwärme sparen. Foto: Flexalum

Automatisierter Sonnenschutz spart Heizwärme

Mit Rollläden und Sonnenschutz lassen sich bis zu 30 Prozent Heizwärme sparen. Das belegt eine Studie der Industrievereinigung Rollladen-Sonnenschutz-Automation (IVRSA). Diese zieht erstmals eine ganzjährige Energiebilanz zu Fenstern mit automatisiertem Außen- und Innensonnenschutz. „Die Heizwärme macht ungefähr 68 Prozent des gesamten Energieverbrauchs der privaten Haushalte in Deutschland aus. Auf die Beleuchtung entfallen dagegen lediglich knapp zwei Prozent des Verbrauchs“, sagt Wilhelm Hachtel, Vorstandsvorsitzender der IVRSA. „Wären alle Wohngebäude in Deutschland mit automatisiertem Sonnenschutz ausgestattet, könnte man die Energieleistung von zwei mittleren Atomkraftwerken einsparen“, so der Vorsitzende.

„Angesichts der hohen Energieeffizienz und des steigenden Wohnkomforts sind Investitionen in automatisierte Rollläden und Sonnenschutzvorrichtungen vergleichsweise gering“, sagt Björn Kuhnke vom Technischen Kompetenzzentrum des Bundesverbands Rollladen + Sonnenschutz (BVRS), und verweist darauf, dass Fachbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerks (findbar unter www.rollladen-sonnenschutz.de) über Möglichkeiten informieren und nachrüsten – auf Wunsch auch in Verbindung mit Smart-Home-Systemen.

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo bauelement+technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von bauelement+technik!

weiterlesen