Neue Hella-Produktionshallen in Werne
Circa 100 Fachhändler nahmen am Kundenevent in den neuen Produktionshallen in Werne von Hella teil. Foto: Hella

Ausbau des Hella-Werkes in Werne vorgestellt

Bei einem Kundenevent Anfang Februar mit circa 100 Fachhändlern wurden die neuen zusätzlichen Produktionsstätten für Fassadenmarkisen, den neu entwickelten ZIP-Systemen und den Outdoor-Systemen mit rund 15.000 Quadratmetern vorgestellt. Die neue Fertigung befindet sich gegenüber vom Werk Werne im ehemaligen Vertriebszentrum West von Ikea.

Neben den verschiedenen Varianten von Markisen und der technischen Konfektion werden in Zukunft auch Outdoor-Systeme von Hella hier gebaut. „Wir wollen damit unsere Produktionsprozesse noch weiter optimieren, um neben perfekter Qualität auch die Lieferzeiten in dem stark boomenden Markt zu verkürzen. Natürlich sollen dabei auch die Stückzahlen gesteigert werden können“, erklärt der Geschäftsführer Produktion des Standorts Martin Seifert.

Einen weiteren Grund für das Kundenevent in Nordrhein-Westfalen erläutert Vertriebsleiter Fachhandel Gordon Zapf: „Wir wollen unseren Kunden in Zukunft unsere Produkte nicht nur mit Mustern und Prospekten näherbringen und erklären. Aktuell ging es uns darum die vielen großen und kleinen Details bei der Produktion zu zeigen, die unsere Produkte ausmachen und den Fachhändlern Alleinstellungsmerkmale beim Verkauf zu bieten.“ In Kombination mit der Abendveranstaltung, bei der auch die Inhaber Franz Kraler sowie die Geschäftsführer Andreas Kraler (auch Inhaber), Christian Schaller, Martin Seifert und Vertriebsleiter Fachhandel Gordon Zapf anwesend waren, konnten die Fachbetriebe viele Details zur Zukunft in der Zusammenarbeit mit Hella erfahren.

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital schloss+beschlagmarkt

schloss+beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den schloss+beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo Bauelement & Technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von Bauelement & Technik!

weiterlesen