Louvre in Paris
Zuwächse gab es letztes Jahr auf dem französischen Fenstermarkt lediglich bei Holz/Alufenstern, deren Zuwachs aber zulasten klassischer Holzfenster ging. Zudem wurde der Markt ausschließlich vom Sanierungsgeschäft gestützt. Foto: cocoparisienne/Pixabay

Gerät der französische Fenstermarkt in die Abschwungphase?

Erste Indizien könnten darauf hinweisen, dass sich der französische Markt für Fenster und Hebeschiebetüren sich auf dem Weg in der Abschwungphase befindet. Zwar stiegen laut Marktstudie zu Fenstern in Frankreich des Marktforschungsinstituts Branchenradar.com Marktanalyse die Herstellererlöse nochmals signifikant um zwei Prozent gegenüber Vorjahr auf 4,91 Milliarden Euro, doch der Anstieg war nur noch halb so stark wie im Jahr davor. Darüber hinaus sei er nur noch preisgetrieben. Die Nachfrage stagnierte insgesamt bereits auf Vorjahresniveau. Zuwächse gab es lediglich bei Holz/Alufenstern, deren Zuwachs aber zulasten klassischer Holzfenster ging. Zudem wurde der Markt ausschließlich vom Sanierungsgeschäft gestützt. Der Neubau entwickelte sich bereits rückläufig.

Im kurzfristigen Ausblick wird sich nach Meinung der Marktforscher die Erosion im Neubau weiter vertiefen. Infolge werden auch der erwartete Preisauftrieb und eine weiterhin stabile Nachfrage aus dem Gebäudebestand nicht ausreichen, um den Wachstumskurs fortzusetzen. Für das laufende Jahr erwartet Branchenradar.com daher nur ein marginales Umsatzwachstum um weniger als ein halbes Prozent, im kommenden Jahr reiche es bestenfalls für eine Seitwärtsbewegung. Absatzseitig wird bis 2021 ein Abgang von rund einem Prozent pro Jahr prognostiziert.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital Schloss + Beschlagmarkt

Schloss + Beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den Schloss + Beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo Bauelement & Technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von Bauelement & Technik!

weiterlesen