Referenten des 12. Fenster- und Türenkolloquiums
Die Referenten des 12. Fenster- und Türenkolloquiums in Dresden. Foto: IHD

Fenster- und Türenkolloquium erfolgreich in Dresden

Knapp 60 Teilnehmer, zumeist Inhaber und Entscheidungsträger mittelständischer Unternehmen aber auch Gutachter der Branche, waren am 27. Februar der Einladung des Instituts für Holztechnologie Dresden (IHD) und dem Entwicklungs- und Prüflabor Holztechnologie (EPH) zum 12. Fenster- und Türenkolloquium nach Dresden gefolgt.

Zu den Referenten zählte unter anderem Frank Wilkening von Ohrem & Wilkening, der die Montage von Fenstern im Bestand – Herausforderungen, Schadensfälle und Lösungen erläuterte. Danach referierte Dr. Jan Ebert von der TU Dresden zur DIN 18008-4 Glas im Bauwesen. Der Beitrag von Professor Kerstin Schweitzer von der Staatlichen Studienakademie Dresden trug den Titel „Gemeinsam bedarfsgerechten Fachkräftenachwuchs qualifizieren und binden – Dualer Studiengang Holz- und Holzwerkstofftechnik an der Staatlichen Studienakademie Dresden“. Michael Hemmerich von der Michael Weinig AG referierte zum Fensterbau im Wandel. Außerhalb des Vortragsprogramms boten sich den Teilnehmern viele Gelegenheiten zum Gespräch und fachlichen Austausch, die intensiv genutzt wurden.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital Schloss + Beschlagmarkt

Schloss + Beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den Schloss + Beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo Bauelement & Technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von Bauelement & Technik!

weiterlesen