Jörg Frömming und Thomas Roblick (l.) haben die Geschäftsführung der Dekura übernommen. Foto: Rehau

Geschäftsführerwechsel bei der Dekura

Bei Dekura hat das Geschäftsjahr 2020 mit einem Wechsel der Unternehmensführung begonnen. Am 26. Februar haben Jörg Frömming und Thomas Roblick die Geschäftsführung übernommen. Jörg Frömming ist bereits seit mehr als 15 Jahren für Dekura tätig und wird die Geschäftsführung im Hinblick auf Vertrieb und kaufmännische Angelegenheiten übernehmen. Thomas Roblick, mittlerweile über 25 Jahre bei Rehau, leitet seit zwei Jahrzehnten das Werk in Wittmund und ist künftig als technischer Geschäftsführer für die Bereiche Produktion und Technik verantwortlich.

Wesentliches Ziel der neuen Geschäftsführung sei es, Dekura nachhaltig stabil aufzustellen. Ein wichtiger Punkt sei dabei, die Recyclingquote weiter zu erhöhen. Der neue technische Geschäftsführer Thomas Roblick habe das Ziel, durch Synergien aus dem Herstellprozess des Fensterprofils und des Recyklats, den Wertstoffkreislauf des Kunststofffensters hinsichtlich Wiedereinsatzquote und Qualität optimal zu schließen.

Hintergrund: Dekura bereitet als Recyclingspezialist für Altfenster pro Jahr etwa 50.000 Tonnen Alt-Fenster und Produktionsabfälle von Profilextrudeuren und Fensterbauern auf. Daraus produziert das Unternehmen rund 40.000 Tonnen Rezyklat, das dann zum größten Teil wieder für die Herstellung von neuen Fensterprofilen Verwendung findet.

Das könnte Sie auch interessieren:

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital Schloss + Beschlagmarkt

Schloss + Beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den Schloss + Beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo Bauelement & Technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von Bauelement & Technik!

weiterlesen