Fenster
Für die Wettbewerbsanalyse „Stresstest Fensterbranche 2020” hat Munich Strategy mehr als 40 mittelständische Unternehmen aus allen Subsegmenten der Industrie untersucht. Foto: Tama66/Pixabay

Fenster-Wettbewerbsstudie analysiert Lage in der Branche

Die Krisenfestigkeit der Baubranche hat die Unternehmensberatung Munich Strategy in der Studie „Stresstest Fensterbranche 2020” untersucht. Für die Wettbewerbsanalyse wurden mehr als 40 mittelständische Unternehmen aus allen Subsegmenten der Industrie untersucht. Geprüft wurden Fenster- und Sonnenschutzhersteller sowie Zulieferer von Profilen, Glas und Beschlag mit einem Jahresumsatz über 40 Millionen Euro. Grundlage der Analyse ist die Mittelstandsdatenbank der Unternehmensberatung, die Leistungs- und Strategiedaten von über 3.500 Unternehmen enthält.

Gemäß der Studie sind die Unternehmen der deutschen Fensterindustrie unterschiedlich gut auf die Krise vorbereitet. Bauelemente- und Komponentenhersteller geraten in die Zwickmühle zwischen sinkenden Volumen und einem anhaltenden Preiswettbewerb. Grund dafür sei die kurzfristige Reduktion der Marktvolumen, insbesondere im Objektbereich, sowie die anhaltende Verlagerung der Produktionskapazitäten in Niedriglohnländer. Ausgenommen von dieser Entwicklung sind die Sonnenschutzhersteller, die der Studie zufolge von der Nachrüstung existierender Gebäude sowie privaten Investitionen im Gartenbereich profitieren werden.

Hinsichtlich ihrer Performance können die deutschen Fensterhersteller in drei Leistungsklassen eingeteilt werden: „Leuchttürme“, „Kompaktklasse“ und „Low Performer“. Was diese Klassen ausmacht und wer zu welcher gehört, lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Bauelement & Technik.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Aktiv Zusatzverkäufe: Darfs ein bisschen mehr sein?

Foto: Pixabay

In der Bäckerei fast schon eine Selbstverständlichkeit: der Zusatzverkauf. Unserem Online-Seminar am 12. August, um 11 Uhr, mit Hans Günter Lemke zeigt auf, mit welchen Fragen und Argumenten der Zusatzverkauf „leichter“ wird. Unterstrichen werden sie mit Praxisbeispielen.

Jetzt Anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital Schloss + Beschlagmarkt

Schloss + Beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den Schloss + Beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo Bauelement & Technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von Bauelement & Technik!

weiterlesen