VFF-Umfrage
Bei der Umsatzerwartung für 2020 rechnen 59 Prozent der VFF-Umfrageteilnehmer coronabedingt mit Rückgängen zwischen zehn und 15 Prozent. Grafik: VFF

Fensterbranche erwartet 2020 Umsatzeinbußen durch Corona

Die Ergebnisse der Konjunkturumfrage zur Situation in der Corona-Pandemie unter den Mitgliedern des Verbandes Fenster und Fassade (VFF) von Mitte Mai liegen vor. Die Teilnehmer an der Befragung sind schwerpunktmäßig Hersteller mit Montage aus der Gruppe der Unternehmen mit 20 bis 300 Mitarbeitern. Mit 86 Prozent war der Großteil von ihnen nicht von Quarantänemaßnahmen betroffen.

Bei der Umsatzerwartung für 2020 rechnen 59 Prozent der Teilnehmer mit Rückgängen zwischen zehn und 15 Prozent. Von der Möglichkeit des Kurzarbeitergeldes haben 41 Prozent Gebrauch gemacht. Mit 87 Prozent zeigt sich ein starker Trend zur Nutzung von Homeoffice. Auswirkungen auf die Beziehungen zu den Vorlieferanten sind laut der VFF-Erhebung nicht erkennbar. 83 Prozent der Unternehmen planen keine Personalreduktion. 16 Prozent gehen davon aus, den Personalbestand um bis zu zehn Prozent zu reduzieren. 60 Prozent der Umfrageteilnehmer planen für 2020 noch Investitionen insbesondere in Maschinen und in die Produktion.

Die Corona-Hilfen von Bund und Ländern wollen 20 Prozent in Anspruch nehmen. Vom Konjunkturprogramm des Bundes erwarten die Mehrzahl bessere Möglichkeiten von Abschreibungen beispielsweise Sonderabschreibungen für energetische Sanierung. 

Insgesamt haben sich 91 Mitgliedsunternehmen beteiligt, das sind circa 25 Prozent aller Angeschriebenen. Eine detaillierte Aufschlüsselung der Befragungsergebnisse steht den VFF-Mitgliedern im Login-Bereich zur Verfügung.

+++ Corona-Virus +++

Alle Nachrichten zum Corona-Virus aus der Branche lesen Sie hier.

> Zu den Meldungen


Aktiv Zusatzverkäufe: Darfs ein bisschen mehr sein?

Foto: Pixabay

In der Bäckerei fast schon eine Selbstverständlichkeit: der Zusatzverkauf. Unserem Online-Seminar am 12. August, um 11 Uhr, mit Hans Günter Lemke zeigt auf, mit welchen Fragen und Argumenten der Zusatzverkauf „leichter“ wird. Unterstrichen werden sie mit Praxisbeispielen.

Jetzt Anmelden


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Abo-Digital Schloss + Beschlagmarkt

Schloss + Beschlagmarkt Abo-Digital

Unterwegs immer auf dem Laufenden

Lesen Sie den Schloss + Beschlagmarkt wo und wann Sie wollen - dem Abo-Digital sei Dank!

weiterlesen

Upgrade PREMIUM-Abo Bauelement & Technik

Mit einem Klick zum PREMIUM-Abo

Aufsteigen und durchstarten

Sie sind Print-Abonnent? Dann ist das PREMIUM-Update die richtige Wahl!

Testen Sie drei Monate die E-Paper-Version von Bauelement & Technik!

weiterlesen