Die Klimaschutzinitiative des HDH umfasst drei Schritte. Quelle: HDH

Bauelemente

28. December 2020 | Teilen auf:

Hauptverband der Deutschen Holzindustrie startet Klimaschutzinitiative

Der Hauptverband der Deutschen Holzindustrie (HDH) hat auf einer digitalen Pressekonferenz die neue Brancheninitiative Klimaschutz Holzindustrie vorgestellt. „Ziel der Initiative ist es, die deutsche Holzindustrie zu einem der ersten klimaneutralen Industriezweige innerhalb der deutschen Wirtschaft zu entwickeln“, so Johannes Schwörer, Präsident des HDH und Mit-Initiator.

Nachdem Schwörer angesichts eines prognostizierten Jahresumsatzes von minus zwei bis minus drei Prozent ein verhalten optimistisches Jahresresumee für die gesamte Branche gezogen hatte, sprach Peter Frieß, Geschäftsführer der Gesellschaft für Klimaschutz für die Holzindustrie (GKH), über den Klimawandel als größte globale Herausforderung.

Jochen Winning, Geschäftsführer der Deutschen Gütegemeinschaft Möbel (DGM), stellte vor, wie ein Branchenunternehmen mit Hilfe der Initiative klimaneutral werden kann. Jeder der drei Schritte werde durch ein Gütesiegel verifiziert. Schritt 1 sei die Ermittlung der CO2-Bilanz eines Unternehmens und die Reduzierung seiner Emissionen. In Schritt 2 erfolge die Zertifizierung als klimaneutrales Unternehmen. Durch die Kompensation des CO2-Ausstoßes wird das Unternehmen klimaneutral. Der dritte Schritt ziele dann auf die Produkte.