Der Heim & Haus-Standort Voerde. Quelle: Heim & Haus

Fachhandel

17. December 2020 | Teilen auf:

Heim & Haus startet Produktion in neuem Werk in Voerde

Das Familienunternehmen Heim & Haus hat expandiert und seine Produktionskapazitäten durch einen neuen Standort für die Fertigung von Outdoor-Living-Lösungen in Voerde am Niederrhein erweitert.

Der Bauelemente-Hersteller und Monteur, der seine Produkte im Direktvertrieb vermarktet, wächst nach eigenen Angaben dynamisch im Markt der Bauelemente und habe nun auf die anhaltend positive Geschäftsentwicklung mit der Erweiterung seines Produktionsnetzwerkes um einen neuen Standort regiert.

Hintergrund: Viele Jahre wurden in Duisburg-Hamborn Haustüren und Kunststofffenster gefertigt – nun ist Heim & Haus mit einem neuen Werk in Voerde nach NRW zurückgekehrt. Ende vergangenen Jahres hatte Heim & Haus im Gewerbegebiet Grenzstraße in Voerde ein circa 40.000 Quadratmeter großes Gewerbegrundstück erworben. Nach einem schnellen Planungs-, Genehmigungs- und Ausschreibungsverfahren im November konnte den Angaben zufolge mit den Bauarbeiten begonnen und diese im Spätsommer 2020 wie geplant abgeschlossen werden. Im ersten Bauabschnitt sind dabei eine Produktionshalle mit 3.500 Quadratmeter Fertigungsfläche sowie ein 500 Quadratmeter großes Verwaltungsgebäude für Büro-, Sozial- und Schulungsräume entstanden.

Zwölf Mitarbeiter hätten bereits ihre Arbeit im neuen Produktionswerk aufgenommen. Mit Fertigung der Wintergartenbeschattung sei im September die Produktion gestartet und die Fertigungskapazitäten würden seitdem sukzessive ausgebaut. Zum Ende des Jahres sei die Produktion der ersten Kassettenmarkisen in Voerde geplant. Der neue Standort vervollständige neben dem größten Werk in Auerbach in der Oberpfalz und dem zweiten Werk in Osterfeld, nähe Leipzig, nun das Produktionsnetzwerk des Unternehmens.