Standen den Journalisten Rede und Antwort (v.l.): Matthias Roeren, stellvertretender Vorsitzender GD Holz, Philipp Zumsteg, Vorstandsvorsitzender GD Holz und Thomas Goebel, Geschäftsführer GD Holz. Foto: Redaktion/jule

Fachhandel

13. November 2019 | Teilen auf:

Holzhandel erreicht 2,5 Prozent mehr Umsatz in den ersten drei Quartalen 2019

Nach neun Monaten hat der deutsche Holzhandel seinen Umsatz über alle Sortimente um 2,5 Prozent gesteigert. Das wurde auf der GD-Holz-Pressekonferenz anlässlich des 15. Branchentages Holz in Köln bekannt gegeben.
Demnach ergibt sich für den Umsatz von Hobelwaren ein Plus von sieben Prozent, für Bauelemente (Innentüren) ein Plus von 5,5 Prozent und für Holz im Garten ein Plus von 3,5 Prozent. Plattenwerkstoffe erreichten den Angaben zufolge ein Plus von 0,6 Prozent, Schnittholz sei um knapp ein Prozent rückläufig.
Insgesamt haben sich laut GD Holz die Umsätze im Großhandel mit einem Plus von drei Prozent besser entwickelt als die Umsätze im Einzelhandel, die um gut ein Prozent rückläufig gewesen seien.
Mehr über die Stimmung im Holzhandel und vom Branchentag Holz lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Bauelement & Technik.