Die Internorm Geschäftsleitung ab 1. November 2020 (v.l.): Thomas Walluschnig (erweiterte Geschäftsleitung Exportmärkte), Helmuth Berger (Geschäftsführer bis Ende Februar 2021), Johann Brandstetter (Geschäftsführer Vertrieb & Marketing), Markus Dietachmair (Geschäftsführer Controlling & Abwicklung), Martin Weinrotter (Geschäftsführer Produktion). Quelle: Internorm

Köpfe & Personalien

29. September 2020 | Teilen auf:

Internorm erweitert Geschäftsleitung

Internorm hat seine Unternehmensführung erweitert. Der Übergang der Geschäftsführung Internorm International von Helmuth Berger auf drei weitere Geschäftsführer mit der Unterstützung einer erweiterten Geschäftsleitung wurde beschlossen.

Die neue Geschäftsführung wird laut einer Pressemitteilung ab 1. November um Johann Brandstetter (Vertrieb & Marketing), Markus Dietachmair (Controlling & Abwicklung) und Martin Weinrotter (Produktion) erweitert. Berger wird Ende Februar 2021 in den Ruhestand gehen.

Das Geschäftsführungsteam soll gemeinsam mit Thomas Walluschnig (Entwicklung Exportmärkte) als erweiterte Geschäftsleitung den bisherigen Erfolg von Internorm fortsetzen und weiterentwickeln. „Mit dieser Auswahl stellen wir ein erfahrenes Team zusammen, das mit langfristiger Perspektive den Erfolgsweg von Internorm innovativ und ambitioniert weitergehen wird“, ist sich Johann Habring, Vorstand der IFN-Holding, sicher.

Johann Brandstetter (56) sei bereits seit über 20 Jahren im Unternehmen und war zuletzt für die Geschäftsleitung Vertrieb D/A/CH verantwortlich. Markus Dietachmair (38) ist seit 2008 bei Internorm und hatte die Geschäftsleitung für den kaufmännischen Bereich, Logistik und IT inne. Dr. Martin Weinrotter (42) ist seit Ende 2019 im Unternehmen und war vorher in leitenden Funktionen unter anderem bei BRP-Rotax, Siemens Dresser-Rand und der Robert Bosch GmbH tätig.

Internorm-Miteigentümer und Unternehmenssprecher Christian Klinger: „Durch die Erweiterung der Geschäftsführung haben wir eine exzellente Mischung aus interner Unternehmens- und Markterfahrung und frischer externer Expertise für eine erfolgreiche Zukunft. Mit dieser personellen Besetzung anerkennen wir nicht nur den langjährigen und hervorragenden Einsatz und das Potential verdienter Mitarbeiter für unser Unternehmen, sondern wir gewinnen auch neue Expertise mit frischen Ideen von außen hinzu.“

[]