Wehende Fahnen mit Interzum-Schriftzug vor dem Eingang Nord der Koelnmesse. Quelle: Redaktion/kosi
Anstatt als hybride Messe findet die Interzum 2021 im Mai nun rein digital statt. Quelle: Redaktion/kosi

Veranstaltungen

10. February 2021 | Teilen auf:

Interzum findet rein online statt

Eigentlich sollte die Interzum hybrid stattfinden, also sowohl digital als auch vor Ort in Köln. Doch die Messeveranstalter haben sich aufgrund des Pandemieverlaufs dazu entschieden, die vom 4. bis 7. Mai 2021 stattfindende Messe als rein digitale Veranstaltung durchzuführen. „Unsere Aussteller brauchen jetzt Planungssicherheit. Aufgrund der weiterhin dynamischen Entwicklung der Pandemie haben wir uns, in enger Abstimmung mit der Branche, dazu entschieden, die Interzum rein digital durchzuführen. Wir hatten die Messe konzeptionell bewusst so angelegt, dass wir jederzeit von hybrid auf digital wechseln können“, kommentiert Oliver Frese, Chief Operating Officer der Koelnmesse, die aktuelle Entscheidung. „Mit unserer digitalen Lösung interzum@home bieten wir den Zulieferern der Möbelindustrie und des Interior Designs eine hochattraktive Plattform, ihre Innovationen auf einer digitalen Weltbühne zu präsentieren, die sicherlich zum State of the Art gezählt werden kann “, so der Geschäftsführer weiter. 

„Mit der interzum@home bietet uns die Koelnmesse in diesen so außergewöhnlichen Zeiten eine optimale Brücke hin zur Interzum 2023. Das begrüßen wir von Seiten der Industrie sehr. Die digitale Plattform ermöglicht uns, unsere Produkte und Innovationen einem breiten Publikum vorzustellen und so eine maximale Reichweite zu erzielen, auch wenn es eine Präsenzmesse sicherlich nicht ersetzen kann“, sagt Dr. Andreas Hettich, Vorsitzender des Fachbeirates der Interzum. Mit Hettich, Blum, Häfele und Vauth-Sagel kündigten schon die ersten Marktführer an, ihre Neuheiten auf der "interzum@home" digital zu präsentieren.