Bereits jetzt, elf Monate vor Eröffnung der Leitmesse der Zulieferer für Möbelindustrie und Innenausbau, registriert die Messe nach eigenem Bekunden ein hohes Teilnahmeinteresse. Foto: Koelnmesse

Beschlag- und Sicherheitstechnik

02. June 2020 | Teilen auf:

Interzum meldet gute Anmeldezahlen

Zahlreiche Buchungen von Branchengrößen aus den Vorjahren, Newcomern und manchen Rückkehrern hat jetzt die Messegesellschaft in Köln für die Interzum 2021 kurz vor Ende der Early-Bird-Phase gemeldet. So registriere das Team um Interzum-Director Maik Fischer bereits jetzt, elf Monate vor Eröffnung der Leitmesse der Zulieferer für Möbelindustrie und Innenausbau, eine großartige Nachfrage. Dennoch oder gerade deswegen wurde der Early-Bird-Termin für Anmeldungen bis zum 15. Juni verlängert.
Demnach habe die Corona-Pandemie mit allen ihren gesellschaftlichen Auswirkungen wie ein beschleunigender Katalysator gewirkt, weltweite Anpassungsprozesse hervorgerufen und manche Verhaltensmuster neu justiert. Die kommende Interzum profitiere davon gleich in mehrfacher Hinsicht: Die zuletzt vermisste persönliche Begegnung unter Geschäftspartnern werde immens wichtig, die konzentrierte Präsentation innovativer Produktentwicklungen stärke weltweit bewährte Handelsplätze, aktuell gewordene Trends setzten neue Ausstellungsschwerpunkte und verändern tradierte Messeprofile.
Komplett ausgearbeitet seien bereits die Sicherheits- und Hygienekonzeptionen für die Messe. Mit einem detaillierten Maßnahmenpaket, das angemessene Hygiene umfasse und den Abstand der Akteure in den Hallen und auf den Ständen ermögliche, sieht sich die Messe gut vorbereitet. „Wir setzen auf das professionelle Verhalten der Aussteller und Besucher, werden eine Vollregistrierung der Teilnehmer vornehmen und die Flexibilität und Größe unseres Geländes sowie die Möglichkeiten unserer digitalen Leitsysteme nutzen“, so Fischer zum Sicherheits- und Hygienekonzept.