Plan One-Führungsspitze (v.l.): Nikita Mattar, Director of Software Development & Infrastructure, Nicolaus Pohrisch, Director of Business Development, Patric de Hair, CEO. Foto: Schüco

Bauelemente

04. September 2019 | Teilen auf:

Knauf beteiligt sich am Schüco Start-up Plan One

Knauf beteiligt sich an dem Schüco Corporate Start-up Plan One. Mit der Vertragsunterzeichnung setzen zwei Marktführer aus dem Baubereich nach eigenen Angaben ein deutliches Signal: Um im digitalen Zeitalter international wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen die Baubeteiligten enger zusammenarbeiten.
Plan One ist eine herstellerunabhängige Vergleichsplattform für Bauprodukte und wurde 2016 als Spin-Off der Schüco International KG von Patric de Hair gegründet, der dem Unternehmen seitdem als CEO vorsteht. Plan.One verfolgt das Ziel, Produktinformationen entlang des Planungsprozesses eines Gebäudes mit nur einem Klick zugänglich zu machen. So soll die Plattform Vorteile bieten für Architekten, Planer und Hersteller im Bauwesen, aber auch für ausführende Betriebe, den Handel, Facility Manager und Investoren. Die Anbieter von Bauprodukten profitieren laut Schüco von der Möglichkeit, ihre produktrelevanten Informationen bereits in frühen Entwurfsphasen zur Verfügung zu stellen. Architekten und Planer können diese Produktinformationen entweder auf www.plan.one oder über ein Plugin innerhalb ihrer Planungssoftware durchsuchen und gegenüberstellen.