Die beiden VFF-Geschäftsführer Frank Koos (links) und Ulrich Tschorn (rechts) mit dem VFF-Präsidenten Detlef Timm in der Mitte.
Nach der Präsidiumssitzung am 13. Dezember 2017: Die beiden VFF-Geschäftsführer Frank Koos (l.) und Ulrich Tschorn (r.) mit dem VFF-Präsidenten Detlef Timm in der Mitte. Foto: VFF
VFF Koos Timm
VFF-Geschäftsführer Frank Koos (l.) mit dem VFF-Präsidenten Detlef Timm. Foto: VFF

Frank Koos zum Geschäftsführer des Verbandes Fenster + Fassade berufen

Zum 1. Januar 2018 wurde Frank Koos (52) zum Geschäftsführer für Normung, Technik und internationale Aktivitäten des Verbandes Fenster + Fassade (VFF) berufen. Koos leitet nun gemeinsam mit Ulrich Tschorn, bisher alleiniger VFF-Geschäftsführer, die Geschäfte des VFF. Die Berufung erfolgte im Rahmen der Präsidiumssitzung des Verbandes am 13. Dezember 2017.

Koos wurde 1994 beim Verband angestellt, damals als Leiter des Referats Technik. Als Mitglied der Geschäftsleitung, seit 2004 als stellvertretender Geschäftsführer des VFF, ist Koos unter anderem verantwortlich für Normung, Technik und Ökologie, Aus- und Weiterbildung sowie Datenverarbeitung und neue Medien.

Neben seiner Mitarbeit in zahlreichen nationalen und internationalen Normungsgremien sowie Sachverständigenausschüssen und Beiräten ist Frank Koos auch seit 2004 auf europäischer Ebene verantwortlich aktiv: zunächst in den materialgebundenen europäischen Verbänden FAECF (Metall), EPW (Kunststoff) und FEMIB (Holz). Seit 2008 ist Koos Generalsekretär von FEMIB und seit 2012 Generalsekretär von EPW. Nachdem er von 2012 bis 2015 Generalsekretär von Euro-Windoor als Kooperation von EPW, FAECF, FEMIB und UEMV war, ist er seit 2015 Generalsekretär der Nachfolgeorganisation Euro-Windoor AISBL (internationale Non-Profit Organisation) mit Sitz in Brüssel.

Probe-Abo PREMIUM schloss+beschlagmarkt

Probeabonnement schloss+beschlagmarkt-PREMIUM

Testen Sie jetzt das schloss+beschlagmarkt PREMIUM-Abo!

Lesen Sie 3 Ausgaben print und digital und nutzen den Zugriff auf unsere exklusiven Online-Inhalte für nur 18,00 €! Das Abonnement endet nach drei Monaten automatisch.

weiterlesen