PIV
PIV-Leiter Oliver Troska (r.) hat bekannt gegeben, dass er das Prüfinstitut zum Ende des Jahres aus privaten Gründen verlässt. Für ihn wird ab 2019 die derzeitige stellvertretende Institutsleiterin Andrea Horsthemke (Mitte) übernehmen. Mit im Bild: FVSB-Geschäftsführer Stephan Schmidt. Foto: Alessa Wendland

Oliver Troska verlässt Prüfinstitut PIV

Im Rahmen der Feier zum 40-jährigen Bestehen des Prüfinstituts Schlösser und Beschläge Velbert (PIV) hat Oliver Troska verkündet, das Institut zum Ende des Jahres aus privaten Gründen zu verlassen. Seinen Posten wird ab 2019 die derzeitige stellvertretende Institutsleiterin Andrea Horsthemke übernehmen, die seit knapp zwei Jahren am PIV tätig ist. “Ich übergebe des Zepter mit Stolz und voller Vertrauen an Frau Horsthemke”, so Troska, der seit Anfang 2015 die Leitung des PIV inne hat. In dieser Zeit investierte das PIV viel in neue Prüfstände, stockte das Personal auf und plante einen zweigeschossigen Neubau. Dieser soll im Frühjahr 2019 eröffnet werden.

Mehr zum Führungswechsel im PIV lesen Sie in der November-Ausgabe des schloss+beschlagmarkt.

Probe-Abo PREMIUM schloss+beschlagmarkt

Probeabonnement schloss+beschlagmarkt-PREMIUM

Testen Sie jetzt das schloss+beschlagmarkt PREMIUM-Abo!

Lesen Sie 3 Ausgaben print und digital und nutzen den Zugriff auf unsere exklusiven Online-Inhalte für nur 18,00 €! Das Abonnement endet nach drei Monaten automatisch.

weiterlesen