Ewald Marschallinger
Ewald Marschallinger wird den Salzburger Beschlaghersteller Maco zum Jahresende verlassen. Foto: Maco

Ewald Marschallinger verlässt Maco

Ewald Marschallinger wird den Salzburger Beschlaghersteller Maco zum Jahresende verlassen. Der produktverantwortliche Geschäftsführer zog sich kürzlich bereits aus der Geschäftsführung zurück, wie die schloss+beschlagmarkt-Redaktion erfahren hat. Wolfgang Reisigl übernahm die Geschäfte interimistisch. Reisigl war lange Jahre CEO beim italienischen Tochterunternehmen Maico und wurde Ende September zum dritten Geschäftsführer bestellt.

Marschallinger leitete seit dem Jahr 2015 mit Technikchef Guido Felix und Finanzchef Ulrich Wagner Schritte zur Restrukturierung des 1947 gegründeten Marktführers für Fenster- und Türbeschläge ein. Der Umsatz ist seitdem gestiegen.

Probe-Abo PREMIUM schloss+beschlagmarkt

Probeabonnement schloss+beschlagmarkt-PREMIUM

Testen Sie jetzt das schloss+beschlagmarkt PREMIUM-Abo!

Lesen Sie 3 Ausgaben print und digital und nutzen den Zugriff auf unsere exklusiven Online-Inhalte für nur 18,00 €! Das Abonnement endet nach drei Monaten automatisch.

weiterlesen