Katharina C. Hamma
Katharina C. Hamma. Foto:Koelnmesse

Geschäftsführerin Katharina Hamma verlässt die Kölnmesse

Der Aufsichtsrat der Kölnmesse am Mittwoch (7.11.) mehrheitlich beschlossen, dass die Geschäftsführerin Katharina C. Hamma (52) das Unternehmen verlassen muss. Das geht aus einem Bericht der Kölnischen Rundschau hervor und wird indirekt durch die Berichterstattung weiterer Kölner Medien bestätigt. Demnach sollen Anwälte nun eine Lösung finden. Das Verhältnis zwischen den beiden anderen Geschäftsführern, Gerald Böse und Herbert Marner, und ihr soll unwiderruflich zerstört sein, heißt es weiter. Dafür gebe es mehrere Gründe, unter anderem soll die Stimmung in Besprechungen eskaliert sein. Auch einige Äußerungen in Interviews hätten Böse, dem Vorsitzenden der Geschäftsleitung, und dem Finanzchef Marner wohl missfallen.

Hamma war 2011 zur Kölner Messe gekommen, zuvor war sie Prokuristin der Messe München. Sie war als sogenannte Chief Operating Officer (COO) für alle Veranstaltungen der Messe in Köln verantwortlich und damit auch für teils erfolgte Neuausrichtungen. Die wurden laut Kölnische Rundschau als durchaus erfolgreich dargestellt. Hammas Vertrag und der des kaufmännischen Geschäftsführers Herbert Marner sein im Herbst 2015 vorzeitig um weitere fünf Jahre bis 2021 verlängert worden. Der Aufsichtsrat hatte diese Entscheidung nach eigenen Angaben damals einstimmig getroffen.

Probe-Abo PREMIUM schloss+beschlagmarkt

Probeabonnement schloss+beschlagmarkt-PREMIUM

Testen Sie jetzt das schloss+beschlagmarkt PREMIUM-Abo!

Lesen Sie 3 Ausgaben print und digital und nutzen den Zugriff auf unsere exklusiven Online-Inhalte für nur 18,00 €! Das Abonnement endet nach drei Monaten automatisch.

weiterlesen