Rainer Hofer (l.) und Karl Jungblut
Rainer Hofer (l.) übernimmt von Karl Jungblut (r.) die Funktion des Schulungsleiters bei Jeld-Wen und wird auch die Kolumne in der bauelement+technik fortsetzen. Foto: Jeld-Wen

Schulungsleiterwechsel bei Jeld-Wen

Jeld-Wen Schulungsleiter Karl Jungblut ist in den Ruhestand gegangen und hat seine Aufgabe an Rainer Hofer übergeben. Hofer ist mit über 20 Jahren in den Diensten des Türenherstellers ein Innentüren-Urgestein mit Expertise rund um das vielschichtige Produkt. Der gelernte Schreiner durchlief von der Kundenbetreuung über die technische Auftragsklärung für Sonderlösungen und Spezialprojekte bis hin zum technischen Produktmanagement die unterschiedlichsten technischen sowie kundenbezogenen Bereiche bei Jeld-Wen. „Meine früheren Tätigkeiten hatten alle einen unterstützenden Charakter für den Profikunden. Die Anforderungen und Besonderheiten unserer vielschichtigen Kunden immer bestmöglich zu verstehen und in echte Lösungen zu verwandeln, ist mir seither ein Anliegen. In meiner neuen Funktion als Schulungsleiter kann ich diese ‚Empathie für unsere Kunden’ noch direkter einbringen und freue mich sehr darauf, den von Karl Jungblut eingeschlagenen Weg der Fachschulungen nun fortsetzen und weiterentwickeln zu dürfen“, so Hofer.

Jungblut, der neben den Fachschulungen auch als Kolumnist für das Fachmagazin bauelement +technik zum Thema Innentüren und Montage in Erscheinung trat, gibt auch diese Aufgabe an Hofer ab. „Ich freue mich riesig über die Möglichkeit, auf diesem Weg einem noch größeren Kreis an Interessenten unserer aus der Praxis heraus geborenen Themen und deren Lösungen nahebringen zu können. Denn die meisten Themen unserer Fachschulungen entstammen konkreten Wünschen und Fragestellungen unserer Kunden“, verrät der neue Schulungsleiter.

Das Konzept der Jeld-Wen-Fachschulungen geht seit über zehn Jahren auf und führte sukzessive dazu, dass sowohl die Anzahl der Schulungen als auch die Teilnehmerzahl kontinuierlich anstiegen. „Schulungen von Jeld-Wen sind ganz bewusst keine Werbeveranstaltungen, sondern vermitteln umfassendes Fachwissen mit Tiefgang“, erläutert Jungblut. „Wichtig war uns von Beginn an, dass wir auch didaktisch sinnvoll vorgehen, damit unsere Handels- und Handwerkspartner einen im Alltag spürbaren Mehrwert für ihre eingesetzte Zeit erhalten“, so Jungblut weiter. Neben ihm wurden aufgrund der hohen Nachfrage im Laufe der letzten Jahre weitere Part-Time-Trainer installiert, unter anderem der einstige Produktmanager Rainer Hofer, der nun die Funktion des Schulungsleiters bei übernommen hat.

Probe-Abo PREMIUM schloss+beschlagmarkt

Probeabonnement schloss+beschlagmarkt-PREMIUM

Testen Sie jetzt das schloss+beschlagmarkt PREMIUM-Abo!

Lesen Sie 3 Ausgaben print und digital und nutzen den Zugriff auf unsere exklusiven Online-Inhalte für nur 18,00 €! Das Abonnement endet nach drei Monaten automatisch.

weiterlesen