Die Wischdesinfektion sorgt für gründliche Reinigung. Quelle: GKFP/Sarah Heuser

Bauelemente

20. October 2020 | Teilen auf:

Merkblatt zur Reinigung und Desinfektion von Kunststofffenstern

Die Gütegemeinschaft Kunststoff-Fensterprofilsysteme (GKFP) hat eine Testreihe beim Institut für Oberflächentechnik (IFO) beauftragt und mit den Ergebnissen ein Merkblatt für Fensterbauer und Verbraucher herausgegeben. Dieses steht auf der Verbandswebsite zum Herunterladen bereit.

Hintergrund: Die Reinigung und Desinfektion von Flächen und Gegenständen, die täglich viele Menschen anfassen, sind wichtige Maßnahmen im Kampf gegen Krankheitserreger. Das gilt auch für Tür- und Fenstergriffe. Wie sieht es jedoch mit der Verträglichkeit von Kunststoffrahmen und Desinfektionsmitteln aus, wenn der Sprühnebel mit der Oberfläche in Berührung kommt?

Das IFO-Institut aus Schwäbisch Gmünd untersuchte die Verträglichkeit von drei gängigen Flächendesinfektionsmitteln an unbeschichteten und folienkaschierten Kunststoff-Fensterprofilen sowie deren Dichtung gemäß DIN EN ISO 2812-3. „Bei der Testreihe zeigte sich, dass sämtliche Proben eine gute Beständigkeit gegenüber den getesteten wasserbasierten Desinfektionsmitteln aufweisen. Das alkoholbasierte Reinigungsmittel hingegen beschädigte die Dekorfolie und brachte die Dichtung leicht zum Aufquellen. Lediglich die unbeschichtete PVC-Probe zeigte eine gute Beständigkeit gegenüber allen getesteten Mitteln“, so Timo Pott, Projektleiter am IFO.

„Aufgrund der Testergebnisse rät die Gütegemeinschaft dringend davon ab, Mittel auf Alkoholbasis für die Desinfektion von Kunststofffenstern zu verwenden“, erklärt GKFP-Geschäftsführer Gerald Feigenbutz. „Grundsätzlich empfehlen wir, das Fenster mit lauwarmem Wasser und etwas Seife oder Spülmittel abzuwaschen statt mit Desinfektionsmittel.“ Außerdem sollte das Mittel nicht direkt auf den Griff und Rahmen gesprüht werden. Als wirksamer hat sich die sogenannte Wischdesinfektion erwiesen: Das Desinfektions- oder Reinigungsmittel wird zuerst auf ein Tuch aufgetragen und dann die Fläche gewischt. Die mechanische Einwirkung entfernt die Keime auf der Oberfläche ähnlich wie beim Händewaschen.

Die Empfehlungen zur Reinigung und Desinfektion von Kunststoffrahmen fasst das Merkblatt der Gütegemeinschaft zusammen, das auf www.gkfp.de/ueber-die-guetegemeinschaft/publikationen#c3320 zum Download bereit steht.