Die VdS-Sicherheitsfachtagung findet am 18. und 19. Mai 2020 in Köln statt. Experten diskutieren über aktuelle Sicherheitstrends und -entwicklungen. Foto: VdS

Beschlag- und Sicherheitstechnik

06. March 2020 | Teilen auf:

Neuer Name und bewährte Inhalte für VdS-Sicherheitsfachtagung

Experten der Versicherungswirtschaft und Polizei sowie Hersteller von Sicherheitstechnik referieren am 18. und 19. Mai 2020 im Maternushaus Köln über traditionelle wie zukunftweisende Themen rund um Einbruchdiebstahl und viele weitere Sicherheitsthemen. In diesem Jahr wird die seit über 25 Jahren als „Fachtagung Einbruchdiebstahlschutz“ bekannte Tagung erstmals unter dem neuen Namen „Sicherheitsfachtagung – Sicherheit für Privat, Gewerbe und Industrie“ stattfinden. Grund für die Umbenennung: Die Aufgaben im Sicherheitsbereich sind laut VdS über die Jahre vielfältiger geworden – unter anderem durch die fortschreitende Digitalisierung der Produkte und Dienstleistungen.
Die große Bandbreite an aktuellen Sicherheitstrends und -entwicklungen spiegele sich auch im Programm der Fachtagung wider: Der erste Tag stehe im Zeichen der Digitalisierung, die besonders im Bereich der Schlösser neue Chancen, aber auch Sicherheitsanforderungen mit sich bringe. Diskutiert werden sollen zum Beispiel Schutzmöglichkeiten und Rahmenbedingungen für die Nutzung von Apps, Clouds und elektronischen Komponenten im Bereich der Sicherheitstechnik. Auf der Agenda des zweiten Tages stehen Systeme und Sicherungstechniken der Zukunft sowie Aktuelles zu Regelwerken und Richtlinien.
Die Fachtagung richtet sich unter anderem an Hersteller, Errichter und Distributoren von Sicherungstechnik, an die Polizei und das private Sicherheitsgewerbe sowie an Mitarbeiter aus der Versicherungs- und Finanzwirtschaft. Begleitet wird die Tagung auch in diesem Jahr von einer Fachausstellung, auf der Hersteller und Vertreiber sicherungstechnische Produkte und Dienstleistungen präsentieren.
Das gesamte Programm sowie weitere Informationen zur Fachtagung finden sich unter www.vds.de/edft20.