Das neue Veranstaltungsformat der BTA in Wien soll den interdisziplinären Austausch fördern. Foto: David Faber/Reed Exhibitions Messe Wien
Das neue Veranstaltungsformat der BTA in Wien soll den interdisziplinären Austausch fördern. Foto: David Faber/Reed Exhibitions Messe Wien

Veranstaltungen

07. August 2019 | Teilen auf:

Neues Messeformat in Wien stellt auch Smart Buildings in den Fokus

Am 18. und 19. September findet in Wien erstmals die BTA – Building Technology Austria statt. Die BTA ist Netzwerk-Event, Fachforum und Expo in einem und soll Gebäudetechnik-Profis aus den Bereichen Planung, Errichtung und Betrieb zusammenbringen. „Bei den Vorbereitungen sind wir stark im Austausch mit den Besucherzielgruppen, da ihre Interessen im Fokus der inhaltlichen Ausrichtung der BTA stehen“, so Markus Reingrabner von Reed Exhibitions Messe Wien. Auf diese Weise hätten sich fünf Schwerpunkte herauskristallisiert:
1. Qualitätssicherung - von der Planung bis in den Betrieb, auch mithilfe von BIM
2. Agilität & Projektkultur
3. Energieversorgung mit erneuerbarer Energie und Dekarbonisierung von Gebäuden
4. Smart Buildings – Vernetzung des Gebäudes nach innen und nach außen
5. Neue Geschäftsmodelle durch smarte Technologien und Digitalisierung.
Das neue Veranstaltungskonzept soll den interdisziplinären Austausch fördern. Besuchern und Expo-Austellern werde die Möglichkeit geboten, sich in Interviews, Panel-Diskussionen oder Diskussionsrunden aktiv einzubringen. Die BTA-Expo präsentiere Lösungen und Innovationen der Industrie zum Angreifen, während das BTA-Fachforum Raum für Ideen, Wissensaustausch und fachlichen Diskurs schaffe. Im BTA-Lab bieten spezielle Workshop-Formate die Möglichkeit, konkrete Fachthemen in einem kleinen Kreis Interessierter zu diskutieren.
Weitere Informationen unter www.bt-austria.at.