Das überarbeitete Merkblatt ES.05: 2019-11 „Lüftung von Wohngebäuden – Gesundheit, Schadensvermeidung und Energiesparen“ ist Ende November 2019 erschienen. Foto: VFF

Bauelemente

12. December 2019 | Teilen auf:

Neues VFF-Merkblatt ES.05 zur Lüftung von Wohngebäuden

Das überarbeitete Merkblatt ES.05: 2019-11 „Lüftung von Wohngebäuden – Gesundheit, Schadensvermeidung und Energiesparen“ ist Ende November 2019 erschienen und dient als Ersatz für die Ausgabe von 2012. Das hat der Verband Fenster+Fassade (VFF) jetzt bekannt gegeben.
Das Merkblatt klärt die wichtigsten Begriffe und erläutert die möglichen Lüftungskonzepte. „Aufgrund der geringen Luftdurchlässigkeit moderner Fenster und der hohen Luftdichtheit der Baukörperanschlüsse ist das Thema Lüftung in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt“, erklärt Frank Koos, Geschäftsführer für Normung, Technik und internationale Aktivitäten des VFF. „Das neue Merkblatt ES.05 bringt Sie zu diesem Thema umfassend auf den aktuellen Stand von Normung und Technik.“
Wie wichtig das Thema ist, zeigt das kürzlich veröffentlichte Healthy Homes Barometer 2019 von Velux. Demnach leben über 1,5 Millionen Kinder in feuchten Wohnungen und sind damit hohen Gesundheitsrisiken ausgesetzt. Ein Grund dafür ist zu wenig Luft und zu wenig Licht in den Kinderzimmern. Anlass der Aktualisierung des Merkblattes war allerdings die umfangreiche Überarbeitung der Wohnungslüftungsnorm DIN 1946-6, die jetzt als Ausgabe Dezember 2019 erscheint. Die Neufassung des Merkblattes wurde in der Arbeitsgruppe „Lüften und Luftdichtheit“ unter Regie des Technischen Ausschuss des VFF in Zusammenarbeit mit dem Institut für Fenstertechnik, dem Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks, mit Tischler Schreiner Deutschland, dem Bundesverband für Wohnungslüftung (VfW) und dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) erarbeitet.