Die Preise für Aluminium legten im Juli 2020 nach Angaben des FVSB durchschnittlich um 1,3 Prozent zu. Foto: StumblingOtis/Pixabay

Beschlag- und Sicherheitstechnik

06. August 2020 | Teilen auf:

Nichteisenmetalle im Juli teurer

Die Vormaterialpreise für Nichteisenmetalle (NE-Metalle) haben sich im Juli dieses Jahres erneut nach oben entwickelt und damit die Preissteigerungen vom Juni fortgesetzt. Die Preise für Aluminium legten nach Angaben des Fachverbandes Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) durchschnittlich um 1,3 Prozent zu. Kupfer verteuerte sich ebenfalls um 1,3 Prozent und die Messingpreise stiegen um 1,6 Prozent. Bei Nickel (+6,3 Prozent) und Zink (+8 Prozent) waren im Juli die höchsten Steigerungen gegenüber dem Vormonat zu verzeichnen.