Firmengründer Hans Nüßing mit seiner Tochter Carola (r.) und seiner Enkelin Yvonne. Foto: Nüßing

Beschlag- und Sicherheitstechnik

29. June 2020 | Teilen auf:

Nüßing feiert 50-jähriges Bestehen

In diesem Jahr gibt es die Nüßing GmbH bereits 50 Jahre. Hans Nüßing hat das Unternehmen mit einer Handvoll Mitarbeitern im Jahr 1970 in Gütersloh gegründet. Neben Baubeschlägen, Eisenwaren und Werkzeugen wurden anfangs auch Rasenmäher sowie Gartenmöbel verkauft. Das Unternehmen hat sich nach eigenem Ermessen zum erfolgreichen Spezialisten für Beschlagtechnik an Fenster, Tür und Möbel sowie zum kompetenten Lieferanten für Spezialprodukte zur fachgerechten Montage und Sicherheit am Objekt entwickelt. An insgesamt 15 Standorten in Deutschland zählt die Nüßing GmbH mit ihrer Zentrale in Verl heute rund 500 Beschäftigte.
1990 übergab Hans Nüßing die Leitung an seine Tochter Carola. Nach der Wende expandierte das Familienunternehmen und errichtete 1991 zunächst eine Niederlassung in Grimma in Sachsen. Es folgten Niederlassungen in Günthersleben in Thüringen (1993) und im brandenburgischen Sonnewalde (1994). Auch im Westen der Republik wuchs Nüßing weiter und gründete in den Jahren von 1995 bis 2010 Niederlassungen in Siegen, Dortmund, Berlin, Kassel und Troisdorf. Das Portfolio umfasst mittlerweile annähernd 80.000 Produkte rund um Technik und Design an Fenster, Tür und Möbel. Die Produktbearbeitung reicht über den Zuschnitt von Aluprofilen, das Mischen von Farben und Lacken bis hin zur hauseigenen Schließanlagen-Manufaktur. 2010 gründet Nüßing die InSiTech, um dem Bereich Schließ- und Sicherheitstechnik mehr Raum und Eigenverantwortung zu geben. Inzwischen arbeiten dort rund 80 Mitarbeiter in den Bereichen Alarm- und Videotechnik, Elektronische Schließanlagen, Zutrittskontrolle sowie Sicherheitstechnik.
Die 3. Generation steht bereits in den Startlöchern: Die 24-jährige Yvonne Nüßing rüstet sich mit einem BWL-Masterstudium für eine Tätigkeit im Unternehmen. Eigentlich sollte das Jubiläum in diesem Sommer gebührend gefeiert werden, doch wegen Corona wurde das Fest auf das nächste Jahr verschoben. Ein ausführlicher Bericht über „50 Jahre Nüßing“ lesen Sie in einer der nächsten Schloss+Beschlagmarkt-Ausgaben.