Einen Umsatz von 185 Millionen Euro und damit ein Plus von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr hat Oknoplast im Jahr 2019 erwirtschaftet. Quelle: Oknoplast

Bauelemente

08. September 2020 | Teilen auf:

Oknoplast steigert erneut den Umsatz

Im Bilanzjahr 2019 ist die Oknoplast Gruppe nach eigenen Angaben auf Wachstumskurs geblieben. Im internationalen Geschäft erwirtschaftete der Hersteller von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium mit seinen drei Marken Oknoplast, Aluhaus und WnD einen Umsatz von 185 Millionen Euro. Das bedeutet ein Plus von 8,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Antreiber des internationalen Wachstums seien die Märkte in Polen, Deutschland, Italien und Frankreich. Auf dem deutschen Markt steigerte das Familienunternehmen seinen Umsatz um 5,1 Prozent auf 29 Millionen Euro. Dabei profitierte Oknoplast unter anderem von der Einführung eines neuen Fenstersystems sowie der neu gestarteten Zusammenarbeit mit Alukon im Bereich Sicht- und Sonnenschutz.

Jens Eberhard, Geschäftsführer von Oknoplast Deutschland, zog ein positives Resümee: „Innerhalb von 25 Jahren haben wir es geschafft, ein dynamisches und innovatives Unternehmen aufzubauen, das auf mittlerweile 13 Märkten präsent ist, dank des Angebots von Produkten höchster Qualität und einer langfristigen Strategie. Insbesondere in Deutschland sind wir seit Jahren auf dem richtigen Weg, was sich nicht nur in den gestiegenen Umsatzzahlen wiederspiegelt, sondern auch in dem positiven Feedback, das wir regelmäßig von unseren Fachhandelspartnern erhalten.“

Bis zu zwei Millionen Fenstereinheiten produziere die Oknoplast Gruppe jährlich mit ihren 1.900 Beschäftigten. 3.000 Fachhandelspartner in 13 Ländern greifen laut Hersteller auf das Sortiment zurück - das entspreche einem Exportanteil von 72 Prozent. Um diesem Wachstum gerecht zu werden, investiere das Unternehmen an seinem 53.124 Quadratmeter großen Hauptsitz in Ochmanów bei Krakau in eine zusätzliche hochautomatisierte Produktionsanlage. Ziel sei es, die Produktionskapazität künftig auf 2,5 Millionen Fenstereinheiten pro Jahr zu steigern. Mit der Fertigstellung des 16.000 Quadratmeter umfassenden Neubaus rechnet Oknoplast 2024. Das Unternehmen befindet sich somit weiter auf Wachstumskurs und sucht daher auch stetig neue Fachhändler und qualifizierte Mitarbeiter.

Mehr dazu lesen Sie in der Bauelement & Technik-Ausgabe 6/20.