Die Nordwest-Zentrale in Dortmund. Quelle: Redaktion/jule

Veranstaltungen

29. September 2020 | Teilen auf:

Schulungen im Bereich Bauelemente bei Nordwest

Nordwest hat angekündigt, praxisorientierte Weiterbildungsangebote für Fachhandelspartner und deren Kunden im Bereich Bauelemente zu entwickeln. Diese gehen im 4. Quartal 2020 an den Start.

Die Schulungen richten sich an Servicetechniker/Fachmonteure, Bauleiter und Architekten. Angeboten werden die Termine als Präsenzveranstaltung in der Nordwest-Zentrale, als Inhouseveranstaltung beim Handelspartner und auch als Online-Kurs.

„Die Fachhandelspartner können zum einen selbst an den Schulungen teilnehmen, zum anderen können sie ihren gewerblichen Kunden die Weiterbildung anbieten und verfügen damit über eine weitere Dienstleistung als Kundenbindungsinstrument“, erläutert Stefan Dehling, Nordwest-Produktmanager Bauelemente.

Für die Vermittlung der Lehrinhalte konnten Josef Faßbender und Sebastian Bitzer gewonnen werden. Sie sind seit über 20 Jahren in der Branche und zudem als Sachverständige tätig.

Folgende Kursinhalte werden den Angaben zufolge unter anderem vermittelt:

• Schulung zum Fachmonteur für Feuerschutzabschlüsse

• rechtliche und organisatorische Grundlagen

• Montagesituationen und Befestigungstechnik richtig interpretieren

• rechtssichere Dokumentation

• Sachkundeprüfung für Feuerschutzabschlüsse

Im Rahmen der Fortbildung können die Teilnehmer zudem einen Abschluss zum Sachkundigen für Feststellanlagen und/oder kraftbetätigte Türen und Tore erlangen. Dann verlängert sich die Schulung um jeweils einen weiteren Tag mit anschließender Prüfung vor Ort, die aber auch spätestens nach einer Woche online abgelegt werden könne.

Ab dem 2. Quartal 2021 seien weitere Schulungen für Bauleiter und Architekten vorgesehen:

• Brandschutzkonzepte richtig lesen und verstehen

• VOB und BGB in der Anwendung für Auftragnehmer

• erfolgreiche Kommunikation im Geschäftsalltag

• professionelle Planung von Feststellanlagen und Drehflügelantrieben.