Am 21. November wird bei der Siegenia-Gruppe ein gemeinsames Seminar von Siegenia, Würth, Salamander und Otto Chemie stattfinden. Thema ist die „Einbruchhemmung von Fenster, Türen und Bauelementen nach aktuellem Stand“. Foto: Pixabay/S_Salow

Veranstaltungen

06. November 2019 | Teilen auf:

Seminar zur Einbruchhemmung von Siegenia, Würth, Salamander und Otto Chemie

Am 21. November wird bei der Siegenia-Gruppe ein gemeinsames Seminar von Siegenia, Würth, Salamander und Otto Chemie stattfinden. Thema ist die „Einbruchhemmung von Fenster, Türen und Bauelementen nach aktuellem Stand“.
Hintergrund: Um einen optimalen Einbruchschutz am Bauwerk gewährleisten zu können, sollte ein lückenloser Nachweis vorhanden sein. Aber nur wer alle Aspekte beachtet und die Sicherheitskette - Systemauswahl, Beschläge, Glasanbindung und Befestigung - verfolgt, kann seinen Kunden perfekte Beratung und größtmögliche Sicherheit vor unerwünschten Besuchern bieten.
In dem praxisorientierten Seminar sollen die Teilnehmer mehr erfahren über die passende Systemauswahl und Produktfamilie, sie sollen erlernen und erproben, die fachgerechte Verklebung von einbruchhemmenden Verglasungen sowie die Befestigung von Fensterelementen durchzuführen. Des Weiteren gibt es laut Veranstalter Tipps und Tricks zum Thema Sicherheitsbeschlag, Fehleranalyse und die Nachrüstung von Sicherheitsbeschlägen. Abgerundet werde der Workshop durch die Montage eines Fensterelements in ein Ziegelmauerwerk und anschließendem manuellen Werkzeugangriff nach RC 2.
Zielgruppe seien Aufmaßtechniker und Monteure im Bereich Montage von Fenstern, Haustüren, Wintergärten und Bauelementen, Planer und Energieberater. Weitere Informationen gibt es unter www.wuerth.de/akademie.