Die Grafiken zeigen Auszüge aus der Sicherheitsstudie.
Die Grafiken zeigen Auszüge aus der Sicherheitsstudie. Quelle: Abus

Beschlag- und Sicherheitstechnik

19. February 2021 | Teilen auf:

Diffuses Sicherheitsgefühl

Im Auftrag von Abus hat das Marktforschungsinstitut You-Gov eine repräsentative Studie mit 2 082 Befragten im Zeitraum Mitte September 2020 zur Erhebung des Sicherheitsgefühls der Deutschen durchgeführt. Das Ergebnis zeige, dass sich die Befragten mehrheitlich sicher fühlen. Allerdings gab auch ein substanzieller Teil der Befragten – jeder Dritte beziehungsweise 33 Prozent – an, sich wenig oder sogar überhaupt nicht sicher zu fühlen.

Sicherer als vor zwölf Monaten fühlen sich gerade einmal drei Prozent aller Befragungsteilnehmer. Dem gegenüber sind 40 Prozent der Meinung, dass Deutschland in den vergangenen zwölf Monaten unsicherer geworden sei. Am größten sei die Angst vor Gewalt und Körperverletzung – knapp die Hälfte (48 Prozent) nannte demnach diese Delikte auf Rang eins der drei Verbrechen, die sie am meisten fürchten. Ein gutes Viertel benannte hier den Angaben zufolge die Angst vor einem Wohnungseinbruch.

Weiterlesen mit einem Schloss + Beschlagmarkt Abo.

Unsere digitale Abonnements bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf fenster-tueren-technik.de.
Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Wenn Sie bereits Abonnent der Print-Ausgabe sind, können Sie Schloss + Beschlagmarkt Digital hier hinzubuchen.

Sie sind bereits Abonnent? Hier einloggen

Sie haben Ihre Zugangsdaten vergessen? Hier Zugangsdaten anfordern.