Umsatzentwicklung
Die Umsatzentwicklung für elektronische Sicherheitstechnik von 2013 bis 2016. Grafik: BHE

BHE erwartet neue Bestmarken in der Sicherheitsbranche

Ein Umsatzplus von 4,6 Prozent prognostizieren die deutschen Sicherheitsanbieter für 2016. Das erfreulich starke Wachstum halte auch nach dem Rekordjahr 2015 an. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Markterhebung des BHE Bundesverband für Sicherheitstechnik.

Spitzenreiter mit einem erwarteten Zuwachs von acht Prozent werde die Einbruchmeldetechnik sein. „Der Markt für Einbruchmeldetechnik musste jahrelang mit stagnierenden Zahlen kämpfen. Die Wachstumszahlen der letzten Jahre verdeutlichen, dass Einbruchschutz auch im Privatbereich immer mehr zum Thema wird“, erklärte der BHE-Vorstandsvorsitzende Norbert Schaaf.

Ein überdurchschnittlicher Anstieg wird auch für die Video-Überwachungstechnik (6,6 Prozent) und die Zutrittssteuerung (4,1 Prozent) prognostiziert. Weiter deutlich zulegen können die Brandmeldetechnik (3,8 Prozent), sonstige Sicherungssysteme wie Rauch- und Wärmeabzugsanlagen oder Fluchttürsysteme (3,4 Prozent), Rufanlagen (2,6 Prozent) sowie Sprachalarmsystemen (2,3 Prozent).

Sonderschau auf der NordBau

Sonderschau safe@home auf der NordBau 2018
Interessenten finden hier Informationen zu den Themen "Sicherheit Zuhause" und "Smart Home".

Sie möchten mit einem Messestand dabei sein?

weiterlesen

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!