Produktionshalle
Produktionshalle von Hekatron Manufacturing in Sulzburg. Foto: Hekatron

Hekatron will EMS-Bereich ausbauen

Bislang macht die Herstellung für Fremdprodukte bei Hekatron, Spezialist für Produkte des anlagentechnischen Brandschutzes, neun bis zehn Prozent des Gesamtumsatzes aus. Doch jetzt soll diese EMS-Dienstleistungssparte deutlich ausgebaut werden. Das demonstriert das Unternehmen mit der Bezeichnung „Hekatron Manufacturing“ für den Bereich Electronic Manufacturing Services.

Hekatron, das zur Schweizer Securitas Gruppe gehört, fertigt Elektronikkomponenten für unterschiedliche industrielle Anwendungen, von der bestückten Platine bis zum fertigen Endprodukt, sowohl Kleinserien als auch Großserien. „Das können 50 Baugruppen sein. Wir fertigen aber auch in Millionenauflage“, sagt Michael Künsebeck, Vertriebsleiter EMS der Hekatron Technik GmbH sowie Mitglied der Geschäftsleitung und verdeutlicht damit die Flexibilität des Unternehmens. Künftig soll sich der EMS-Bereich vom Bestückungsdienstleister hin zu einem Systemanbieter entwickeln. Das heißt, Hekatron könnte auf Wunsch Platinen bestücken, aber auch ganze Produkte für Fremdfirmen produzieren, lagern und entsprechend versenden.

Sonderschau auf der NordBau

Sonderschau safe@home auf der NordBau 2018
Interessenten finden hier Informationen zu den Themen "Sicherheit Zuhause" und "Smart Home".

Sie möchten mit einem Messestand dabei sein?

weiterlesen

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!


Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr