Teilnehmer
Die Teilnehmer der ELF-Tagung in Barcelona mit Interkey-Geschäftsführer Ralf Margout (hinten Mitte). Foto: Interkey

ELF-Arbeitsgruppe tagte zu Normung und Berufsqualifikation

Im November fand in Barcelona eine Sondersitzung der ELF-Arbeitsgruppe zum Thema europäische Normung und berufliche Qualifizierung sowie das Board-Meeting der European Locksmith Federation statt. Bislang haben diesbezüglich Italien, Finnland und Irland eine Regelung für die Sicherheitstechnik. Belgien könnte folgen. Portugal hofft, eine Lösung nach Vorbild Italiens für 2017 zu erwirken. Die Ukraine arbeitet ebenfalls an einer Verordnung. Diese Regelungen sind alle mit einem Genehmigungsverfahren vergleichbar. Andere Länder haben nur Vorschriften von bescheidenerem Charakter, definieren aber teils einige Mindestbedingungen, die erfüllt werden müssen, um auf den Markt zu kommen. Der ELF möchte seine Mitglieder bei der Entwicklung solcher Regelungen unterstützen, strebt aber weiterhin einen europäischen Standard an. Auf dem Board-Meeting tauschte man sich über zahlreiche Branchenthemen aus. Die 21 Landesverbände reichten dazu jeweils im Vorfeld einen Bericht über ihre Entwicklungen ein, wobei festzustellen ist, dass sich die Probleme der einzelnen Mitglieder sehr ähneln. So unterstützt man sich gegenseitig auf Basis dieser europäischen Zusammenarbeit und kann voneinander lernen. Zur nächsten Convention lädt der tschechische Verband CMZS für 2017 nach Prag und der belgische Verband zur Sicherheitsmesse „New Security" nach Leuven ein.

Sonderschau auf der NordBau

Sonderschau safe@home auf der NordBau 2018
Interessenten finden hier Informationen zu den Themen "Sicherheit Zuhause" und "Smart Home".

Sie möchten mit einem Messestand dabei sein?

weiterlesen

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!