Stanley Black & Decker
Die positive Entwicklung des Geschäftsjahres 2017 konnte Stanley Black & Decker im 2. Quartal 2017 bestätigen. Foto: Stanley Bleck & Decker

Stanley Black & Decker entwickelt sich weiterhin positiv

Stanley Black & Decker hat seine positive Entwicklung fortgesetzt. Die Umsatzsteigerung erreichte insgesamt zehn Prozent gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres, der Quartalsumsatz des Unternehmens lag damit bei 3,2 Milliarden US-Dollar (umgerechnet 2,73 Milliarden Euro). Ein überdurchschnittliches organisches Wachstum von acht Prozent steuerte der Geschäftsbereich „Tools & Storage“ bei.

Der Geschäftsbereich Security erzielte Umsatzerlöse von 474 Millionen US-Dollar (403,66 Millionen Euro). Dies ist ein Rückgang von 11,9 Prozent. Wichtige Marken sind unter anderem Stanley Security und Info Logix. Das Segment-Ergebnis von 52 Millionen US‑Dollar (44,28 Millionen Euro) entspricht einer Umsatzrendite von elf Prozent.

Die Gesamtumsatzrendite – ermittelt als Betriebsergebnis (Operating Margin) im Verhältnis zum Umsatz – lag bei 14,7 Prozent. Für das 1. Halbjahr lag diese Kennzahl bei 14,2 Prozent, resultierend aus einem Halbjahresumsatz von sechs Milliarden US-Dollar (5,11 Milliarden Euro). Das Betriebsergebnis stieg von 462 Millionen US-Dollar (393,44 Millionen Euro) auf 474 Millionen US-Dollar (403,66 Millionen Euro).

Anzeigen



Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

PREMIUM-Abo bauelement+technik

PREMIUM-Abonnement bauelement+technik

Print + E-Paper + Online-Inhalte

Das PREMIUM-Abo im Detail:

Das Jahresabonnement beinhaltet jeweils 12 Ausgaben gedruckt und digital. Außerdem den Zugriff auf zusätzliche, exklusive Inhalte und das umfangreiche News- und Printarchiv auf der Webseite.

weiterlesen