Alarmanlage
Der Markt für Alarmanlagen ist in Österreich im Jahr 2016 deutlicher langsamer als im Jahr davor gewachsen. Foto: Wolfgang Vogt/Pixabay

Nachfrage nach Alarmanlagen in Österreich flacht ab

Der Markt für Alarmanlagen ist in Österreich im Jahr 2016 deutlicher langsamer als im Jahr davor gewachsen. Konnte 2015 noch ein Plus von rund sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr verbucht werden, flachte im vergangenen Jahr der Boom merklich ab. Mit einem Plus von gerade mal zwei Prozent entsprach die Entwicklung laut dem Branchenradar wieder dem langjährigen Niveau. Insgesamt wurden im Jahr 2016 rund 17.500 zertifizierte Alarmanlagen montiert, 14.100 Stück davon in Wohnungen und Eigenheimen.

Die Nachfrage nach Alarmanlagen entwickelte sich im vergangenen Jahr in allen Bundesländern signifikant schwächer als im Jahr davor. In zwei Ländern wurde sogar ein Minus verbucht. Insgesamt betrachtet setzte sich der Trend zu Funkanlagen fort. Mittlerweile liegt deren Anteil absatzseitig bei nahezu 75 Prozent.

Sonderschau auf der NordBau

Sonderschau safe@home auf der NordBau 2018
Interessenten finden hier Informationen zu den Themen "Sicherheit Zuhause" und "Smart Home".

Sie möchten mit einem Messestand dabei sein?

weiterlesen

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!