Security 2018
Sowohl Assa Abloy als auch Salto werden auf der Security 2018 vertreten sein. Foto: Redaktion/kosi

Assa Abloy und Salto nehmen an der Security teil

Durch die Security-Teilnahmeabsage von Dormakaba sind Gerüchte über einen Dominoeffekt entstanden. Diese hat nun Assa Abloy für sich entkräftet. „Die beiden großen internationalen Messen Security und BAU sprechen vollkommen unterschiedliche Kundengruppen an. Deshalb stehen sie aus unserer Sicht nicht miteinander in Konkurrenz“, sagt Andreas Wagener, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der Assa Abloy Sicherheitstechnik auf Anfrage der schloss+beschlagmarkt-Redaktion. Die Security sei für den Bereich Sicherheitstechnik eine national und international relevante Messe. Nach dem Aus der Kölner Eisenwarenmesse sei sie zudem die einzige inländische große Veranstaltung für diese Branche, erläuterte Wagener weiter.

Auch für Salto ist die Weltleitmesse für Sicherheit in Essen „weiterhin die einzige Plattform ihrer Art in Deutschland, auf der man das gesamte Spektrum der Sicherheitstechnik sehen kann, wohin die richtigen Zielgruppen strömen und die nicht regional begrenzt ist“, erklärt Hagen Zumpe, Marketing D/A/CH von Salto, gegenüber der Redaktion. Salto habe in Zürich auf der Messe Sicherheit die Erfahrung gemacht, dass die Absage größerer Wettbewerber eher anderen Ausstellern zu Gute komme.

Sonderschau auf der NordBau

Sonderschau safe@home auf der NordBau 2018
Interessenten finden hier Informationen zu den Themen "Sicherheit Zuhause" und "Smart Home".

Sie möchten mit einem Messestand dabei sein?

weiterlesen

Twitter

Folgen Sie schloss+beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!