23.10.2018 Fachhandel

Neue Einbruchschutz-Broschüre der Polizei thematisiert Smart Home

Broschüre Einbruchschutz
Die aktuelle Einbruchschutz-Broschüre der Polizei geht auch auf das Thema Smart Home ein. Foto: Screenshot

Die Polizeiliche Kriminalitätsprävention der Länder und des Bundes haben aktuell eine Endverbraucher-Broschüre zum Thema Einbruchschutz herausgegeben, in der auch ausführlich die Chancen und Risiken von Smart-Home-Technik erläutert werden. Die Broschüre informiert des Weiteren über verhaltensorientierte und sicherungstechnische Möglichkeiten zum Schutz vor Einbruch. Skizzen und Bilder veranschaulichen die technische Sicherung von Türen, Fenstern und Fenstertüren, Hinweise auf Einbruchmeldeanlagen sowie Videoüberwachung, die eine mögliche Begleitmaßnahme zu mechanischer Sicherungstechnik sind, ergänzen die Informationen. Eingegangen wird wie erwähnt außerdem auf das Thema „Smart Home“ im Zusammenhang mit Einbruchschutz und der dazugehörigen polizeilichen Empfehlungspraxis. Ein weiteres Kapitel weist auf die staatliche Förderung von Einbruchschutz hin. Die Broschüre kann auch zur Beratung im Fachhandel genutzt werden. Sie steht zum Download unter www.polizei-beratung.de/medienangebot/detail/1-sicher-wohnen zur Verfügung und kann auch kostenfrei in den Beratungsstellen der Polizei abgeholt werden.

Feierliche Schlüsselvergesser

Die Deutschen verlegen oder vergessen anscheinend an Feiertagen gern mal den eigenen Haustürschlüssel. Letztes Jahr wurde über die Osterfeiertage 320 Mal ein Schlüsseldienst über Gelbe Seiten gesucht, teilte das Unternehmen mit. Das sei insofern kein Problem, weil unter https://schluesseldienst.gelbeseiten.de auch an weiteren Feiertagen kostentransparente Schlüsseldienste gefunden werden könnten. Derzeit seien es 104 geprüfte Schlüsseldienst-Partner in 62 deutschen Städten.


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!