Neue Vorstandsmitglieder bei Smart Home Initiative Deutschland

Norman Bartusch
Ab sofort gehört Norman Bartusch von der EBH Euro Baubeschlag Handel AG zum Vorstand der Smart Home Initiative Deutschland. Foto: Smart Home Initiative Deutschland
Thomas Jäger
Ab sofort gehört Thomas Jäger von Jäger Direkt zum Vorstand der Smart Home Initiative Deutschland. Foto: Smart Home Initiative Deutschland

Bei der Mitgliederjahreshauptversammlung der Smart Home Initiative Deutschland am 22. Oktober in Nürnberg haben die Mitglieder zwei personellen Veränderungen im Vorstand zugestimmt: Ab sofort sind Thomas Jäger von Jäger Direkt und Norman Bartusch von der EBH Euro Baubeschlag Handel AG Teil des Teams.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Dr. Thomas Keiser und Dr. Marc Jäger hatten den Entschluss gefasst, sich nicht erneut zur Wahl aufstellen zu lassen. Beiden fehle die nötige Zeit, um den Anforderungen des Postens weiterhin gerecht zu werden. Vorstands-Neumitglied Bartusch ist schon seit vielen Jahren sehr aktiv im Bundesverband tätig, führt Zertifizierungen durch und ist als Spezialist für Sicherheitssysteme häufig Ansprechpartner für Presseanfragen. Bartusch mahnt an, dass bei allen Konzepten, die es im Augenblick am Markt gebe, zahlreiche Wirtschaftswege nicht richtig eingeschätzt und genutzt würden. „Für mich hat die Smart Home Initiative Deutschland das Potenzial, dies zu ändern. Deshalb bin ich dabei. Es gilt, die teilnehmenden Wirtschaftsakteure richtig miteinander zu vernetzen“, erklärt Bartusch. „Das sind nämlich nicht nur Hersteller, Handwerk und Endverbraucher. Großhandels- und Distributoren-Konstellationen werden bislang kaum berücksichtigt.“

Ebenfalls freut sich der Vorstand sehr, dass er Thomas Jäger, Gründer und Geschäftsführer von Jäger Direkt gewinnen konnte. Das Unternehmen entwickelt und produziert unter der Marke Opus seit über 15 Jahren Lösungen zum Thema Smart Building. „Wir genießen es sehr, dass der Nutzen, der aus diesen Lösungen entsteht, mittlerweile in den unterschiedlichen Zielgruppen angekommen ist“, so Jäger. Das heiße aber auch, dass man nun zusätzlich gefordert sei, die Kräfte zu bündeln und die Akteure aus den teilnehmenden Branchen zusammenzubringen. „Ich gehe die Rolle im Vorstand mit dem Ziel vor Augen an, dass sich Deutschland eine führende Rolle in der Gebäude- und der damit verbundenen Service-Digitalisierung erarbeitet.“

Als Geschäftsführer wurde Alexander Schneider-Schaper (ehemals Schaper) im Amt bestätigt. Auch Mitgründer und Vorstandsvorsitzender Günther Ohland sowie Peter Borowski, Geschäftsführer der Smart Home Designer, bleiben dem Vorstand erhalten.