Gute Konjunktur
Die aktuelle Herbst-Konjunktur-Umfrage des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik hat ergeben, dass Sicherheitsfachfirmen ihre Geschäftslage zurzeit so gut wie noch nie zuvor beurteilen. Grafik: Pixabay/geralt

Herbst-Konjunktur-Umfrage des BHE sieht gute Marktsituation

Die aktuelle Herbst-Konjunktur-Umfrage des BHE Bundesverband Sicherheitstechnik hat ergeben, dass Sicherheitsfachfirmen ihre Geschäftslage zurzeit so gut wie noch nie zuvor beurteilen. In der Umfrage vergaben die deutschen Facherrichter die Note 1,74 auf der Schulnotenskala. Dabei bewerteten 48 Prozent der Umfrageteilnehmer ihre Marktsituation mit „gut“, über 39 Prozent sogar mit „sehr gut“. Das Ergebnis liege damit recht deutlich über dem Wert vom Frühjahr (1,82).
„Über alle Fachsparten hinweg zeigen sich die Errichter zufrieden mit ihrer momentanen Auftrags- und Geschäftslage. Die gute Stimmung wird nur getrübt durch die angespannte Personalsituation“, so Dr. Urban Brauer, Geschäftsführer des BHE. „Der Fachkräftemangel macht sich in immer mehr Firmen bemerkbar. So sind von den befragten Unternehmen 63 Prozent auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Der BHE hat hier für seine Mitgliedsunternehmen verschiedene interessante Hilfestellungen entwickelt.“
Auch in den einzelnen Kundengruppen wurden laut BHE Best-Marken verzeichnet. Der gewerbliche Bereich erzielte mit 1,72 einen Spitzenwert und der behördliche Kundenkreis konnte sein gutes Ergebnis aus dem vergangenen Frühjahr (2,47) halten.
Lediglich der Privatmarkt sei im Vergleich zu den vergangenen Umfragen etwas rückläufig. Dies wirke sich auch auf die Beurteilung der Einbruchmeldetechnik aus. Der Blick auf die einzelnen Fachsparten zeige hier einen leichten Rückgang. Eine Steigerung erfuhren hingegen die Sparten Videosicherheit (2,45) und Rauch- und Wärmeabzugsanlagen (2,20). Branchenübergreifend rechnen die Facherrichter laut Umfrage auch in Zukunft mit einer positiven Entwicklung (1,94). Rund 77 Prozent erwarten eine gute Geschäftslage, fast 15 Prozent sogar eine sehr gute.

Feierliche Schlüsselvergesser

Die Deutschen verlegen oder vergessen anscheinend an Feiertagen gern mal den eigenen Haustürschlüssel. Letztes Jahr wurde über die Osterfeiertage 320 Mal ein Schlüsseldienst über Gelbe Seiten gesucht, teilte das Unternehmen mit. Das sei insofern kein Problem, weil unter https://schluesseldienst.gelbeseiten.de auch an weiteren Feiertagen kostentransparente Schlüsseldienste gefunden werden könnten. Derzeit seien es 104 geprüfte Schlüsseldienst-Partner in 62 deutschen Städten.


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!