Intersec Forum
Am 12. und 13. März 2019 will das Intersec Forum mit rund 30 Expertenbeiträgen die aktuellen Themen der vernetzten Sicherheit für Gebäude der Zukunft in den Fokus des Brancheninteresses rücken. Foto: Messe Frankfurt

Intersec Forum 2019 liefert Update für vernetzte Gebäude- und Sicherheitstechnik

Das Intersec Forum begleitet als Konferenzformat für vernetzte Sicherheitstechnik die Weltleitmesse ISH im kommenden Jahr. Am 12. und 13. März 2019 rückt das Intersec Forum mit rund 30 Expertenbeiträgen die aktuellen Themen der vernetzten Sicherheit für Gebäude der Zukunft in den Fokus des Brancheninteresses: Die vier Hauptthemen umfassen die Gebiete „Brandschutz: Früherkennung und Alarmierung“, „Cybersicherheit: Vernetzung und neue Geschäftsmodelle“, „Security in der Planung: BIM für TGA“ und „Semantische Interoperabilität: Plattformen und Protokolle“.

Die Themen des Intersec Forums sind laut Veranstalter eng verbunden mit den Herausforderungen der Planer und Errichter von Gebäudetechnik und sicherheitstechnischen Anlagen. „Das macht das Intersec Forum als jährliche Konferenz für die Vernetzung von Sicherheitstechnik zur relevanten Ergänzung auf der ISH. Die Weltleitmesse bietet den Konferenzteilnehmern den perfekten Branchenüberblick und das Intersec Forum den Messegästen das ideale Update ihres Fachwissens“, sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt.

Die Intersec ist die jährliche Konferenz für vernetzte Sicherheitstechnik am Standort Frankfurt und findet seit 2016 statt, jeweils parallel zu den Weltleitmessen Light + Building und ISH. Das Programm der nächsten Veranstaltung steht ab Januar 2019 online. Die Teilnahme ist im Ticketpreis für den Besuch der ISH inbegriffen.