Zahl der Wohnungseinbrüche auch 2018 rückläufig

Einbrecher
Die Zahl der Wohnungseinbrüche wird 2018 voraussichtlich wieder abgenommen haben. Foto: Pixabay/S_Salow

Die Zahl der Wohnungseinbrüche wird 2018 voraussichtlich wieder abgenommen haben. Dies habe die Nachfrage beim Bundeskriminalamt und der deutschen Versicherungswirtschaft ergeben, wie verschiedene Medien übereinstimmend berichten. „Auch für 2018 erwarten wir einen weiteren Rückgang der Fallzahlen“, teilte der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, der "Deutschen Presse-Agentur" mit. Dies wäre das dritte Jahr mit sinkenden Fallzahlen in Folge, nachdem die Zahl der versuchten und vollendeten Wohnungseinbrüche in den Jahren 2008 bis 2015 kontinuierlich gestiegen waren. Die offizielle Statistik wird aber erst im Frühjahr 2019 veröffentlicht.
Als einen Grund für den Rückgang sehen die Versicherer in Deutschland die bessere Ausstattung mit Sicherheitstechnik – viele Haushalte hätten die staatliche Förderung der KfW-Bank genutzt.

Feierliche Schlüsselvergesser

Die Deutschen verlegen oder vergessen anscheinend an Feiertagen gern mal den eigenen Haustürschlüssel. Letztes Jahr wurde über die Osterfeiertage 320 Mal ein Schlüsseldienst über Gelbe Seiten gesucht, teilte das Unternehmen mit. Das sei insofern kein Problem, weil unter https://schluesseldienst.gelbeseiten.de auch an weiteren Feiertagen kostentransparente Schlüsseldienste gefunden werden könnten. Derzeit seien es 104 geprüfte Schlüsseldienst-Partner in 62 deutschen Städten.


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!