Zigbee Alliance
Die Zigbee Alliance, eine Organisation von nach eigenen Angaben Hunderten von Unternehmen, die globale Standards für das Internet der Dinge (IoT) erstellen, aufrechterhalten und bereitstellen wollen, hat bekannt gegeben, dass Amazon dem Board of Directors beitreten wird. Grafik: Zigbee Alliance

Amazon wird Vorstandsmitglied in der Zigbee Alliance

Die Zigbee Alliance, eine Organisation von nach eigenen Angaben Hunderten von Unternehmen, die globale Standards für das Internet der Dinge (IoT) erstellen, aufrechterhalten und bereitstellen wollen, hat bekannt gegeben, dass Amazon dem Board of Directors beitreten wird. Die Entscheidung von Amazon, der Zigbee Alliance auf Vorstandsebene beizutreten, sei ein Zeichen dafür, dass sich die Branche auf die Vereinfachung und Erhöhung des Komforts für das wachsende Angebot an IoT-Geräten konzentriert.

Christian Taubman, Director von Alexa Smart Home bei Amazon: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Zigbee Alliance und ihren Mitgliedern, um zu offenen Standards für die Interoperabilität von Geräten beizutragen, von denen unsere gemeinsamen Kunden profitieren."

In einer aktuellen Studie der Marktforscher von ON World wird dem Smart-Home-Markt und IoT-Markt nicht nur ein starkes Wachstum vorausgesagt, sondern auch zukünftig ein noch größerer Marktanteil des Kommunikationsstandards Zigbee gesehen: 3,8 Milliarden Geräte, was einem Anteil von rund 85 Prozent entspreche, werden 2023 für die Kommunikation einen Zigbee-Standard nutzen, heißt es in der Studie der Marktforscher. Heute erreiche Zigbee im Bereich der Smart-Home-Funknetze einen Marktanteil von circa einem Drittel.