Smart Home
Die Gothaer hat ihre strategischen Allianzen im Smart-Home-Markt weiter ausgebaut: Mit der Robert Bosch Smart Home GmbH hat der Kölner Versicherer das nächste renommierte Traditionsunternehmen für eine Kooperation gewonnen. Abus und Grohe sind bereits Partner. Grafik: Pixabay/geralt

Bosch wird dritter Smart-Home-Kooperationspartner der Gothaer

Die Gothaer hat ihre strategischen Allianzen im Smart-Home-Markt weiter ausgebaut: Mit der Robert Bosch Smart Home GmbH hat der Kölner Versicherer das nächste renommierte Traditionsunternehmen für eine Kooperation gewonnen. Abus und Grohe sind bereits Partner.

„Die Partnerschaft mit anderen Unternehmen zur Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells ist fester Bestandteil unserer Strategie“, erklärt Dr. Christopher Lohmann, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Allgemeine. „Wir wollen uns zunehmend auch zu einem digitalen Risiko- und Servicepartner entwickeln und unsere Kunden mit digitalen Services begeistern. Dazu soll der Ausbau unseres digitalen Ökosystems in puncto Smart Home beitragen.“

Gabriel Wetzel, Geschäftsführer der Robert Bosch Smart Home GmbH freut sich: "Durch die Kooperation können wir Gothaer Kunden direkt und einfach dabei unterstützen, die Sicherheit in ihrem Zuhause zu erhöhen." Die Kunden des Versicherers erhalten im ersten Schritt Preisnachlässe auf Produkte des Smart-Home-Anbieters.

Die Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Smart Home GmbH ist nach der Kooperation mit Abus und Grohe der nächste Schritt für die Gothaer im attraktiven Smart Home-Markt. „Wir wollen nicht nur für unsere Kunden da sein, wenn es zu einem Schaden gekommen ist, sondern dabei unterstützen, dass erst gar kein Schaden entsteht“, erklärt Lohmann. „Wir entwickeln die Gothaer zu einer Art digitaler Alltagshelfer weiter.“ Die nächsten Schritte zum Ausbau der Zusammenarbeit mit allen drei Kooperationspartnern sein bereits in Planung.

Feierliche Schlüsselvergesser

Die Deutschen verlegen oder vergessen anscheinend an Feiertagen gern mal den eigenen Haustürschlüssel. Letztes Jahr wurde über die Osterfeiertage 320 Mal ein Schlüsseldienst über Gelbe Seiten gesucht, teilte das Unternehmen mit. Das sei insofern kein Problem, weil unter https://schluesseldienst.gelbeseiten.de auch an weiteren Feiertagen kostentransparente Schlüsseldienste gefunden werden könnten. Derzeit seien es 104 geprüfte Schlüsseldienst-Partner in 62 deutschen Städten.


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!