KfW Förderung
Bei der stark nachgefragten KfW-Förderung für Sicherungstechnik gibt es relevante Änderungen. Neu sind zum Beispiel technische Mindestanforderungen und der Einbau durch zertifizierte Dienstleister. Bild: Screenshot

Änderungen an der KfW-Förderung für Sicherungstechnik

VdS hat über Neuerungen zum Erhalt der KfW-Förderung für einbruchhemende Produkte informiert. Neu ist demnach jetzt neben einer Erweiterung der Mindestanforderungen an die zu verbauende Technik auch ein Ergänzungsblatt über „die fachgerechte Durchführung der Handwerksleistungen“ – also den Einbau durch ein zertifiziertes Fachunternehmen, wie zum Beispiel alle VdS-anerkannten Errichter. Die Beauftragung von Experten für diese Arbeiten fordert auch die Polizei, schließlich kennen Einbrecher die typischen Eigenbaufehler meist genau.

Die „Fachunternehmerbestätigung“ zum KfW-Förderprogramm 455-E, „Investitionszuschuss Einbruchschutz“, sowie weitere Details finden sind unter kfw.de/455-E zu finden.

Feierliche Schlüsselvergesser

Die Deutschen verlegen oder vergessen anscheinend an Feiertagen gern mal den eigenen Haustürschlüssel. Letztes Jahr wurde über die Osterfeiertage 320 Mal ein Schlüsseldienst über Gelbe Seiten gesucht, teilte das Unternehmen mit. Das sei insofern kein Problem, weil unter https://schluesseldienst.gelbeseiten.de auch an weiteren Feiertagen kostentransparente Schlüsseldienste gefunden werden könnten. Derzeit seien es 104 geprüfte Schlüsseldienst-Partner in 62 deutschen Städten.


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!