De La Rue-Website
Assa Abloy hat das internationale Geschäft mit Identitätslösungen von De La Rue, einem nach eigenen Angaben führenden Reisepasshersteller mit Sitz in Großbritannien, übernommen. Foto: Screenshot

Assa Abloy übernimmt Identitätslösungsgeschäft in Großbritannien

Assa Abloy hat das internationale Geschäft mit Identitätslösungen von De La Rue, einem nach eigenen Angaben führenden Reisepasshersteller mit Sitz in Großbritannien, übernommen.

De La Rues International Identity Solutions Business ist eine weitere strategische technologische Ergänzung der Assa Abloy Gruppe. Das Unternehmen verstärke damit sein aktuelles Angebot an sicheren Identitätslösungen. „Die Übernahme des Identitätslösungsgeschäfts von De La Rue´s stärkt die Position der Gruppe innerhalb der Bürger-ID erheblich und bietet ergänzende Wachstumschancen", sagt Nico Delvaux, Präsident und CEO von Assa Abloy.

Der erworbene Bereich von De La Rue beschäftigt rund 200 Mitarbeiter, der Hauptsitz befindet sich in Basingstoke, Großbritannien. Der Umsatz für das Geschäftsjahr betrug zum 30. März 2019 rund 38 Millionen Britische Pfund (umgerechnet circa 42,65 Millionen Euro). Die Übernahme steht wie üblich unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung und wird voraussichtlich im 3. Quartal 2019 abgeschlossen.

Feierliche Schlüsselvergesser

Die Deutschen verlegen oder vergessen anscheinend an Feiertagen gern mal den eigenen Haustürschlüssel. Letztes Jahr wurde über die Osterfeiertage 320 Mal ein Schlüsseldienst über Gelbe Seiten gesucht, teilte das Unternehmen mit. Das sei insofern kein Problem, weil unter https://schluesseldienst.gelbeseiten.de auch an weiteren Feiertagen kostentransparente Schlüsseldienste gefunden werden könnten. Derzeit seien es 104 geprüfte Schlüsseldienst-Partner in 62 deutschen Städten.


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!