Fortbildung im Bereich Sicherheit

Brandmeldeanlagen
Das BHE bietet ein zweiteiliges Seminar zu Brandmeldeanlagen an. Foto: Bru-nO/Pixabay

Im umfangreichen Geschäftsfeld Sicherheit bietet der Bundesverband Sicherheitstechnik BHE unter anderem ein Seminar zur Planung/Projektierung von Videosicherheitsanlagen unter Berücksichtigung aktueller Normen an. Es findet am 2. und 3. September in Herdecke statt. Dabei wird das notwendige normative und technische Hintergrundwissen für die Planung und Projektierung von VSS praxisnah vermittelt.

Ferner gibt es ein zweiteiliges Seminar zu Brandmeldeanlagen. Teil 1 vermittelt Grundlagen und findet am 3. und 4. September in Hünfeld statt. Den Teilnehmern des Seminars werden laut BHE die wichtigsten Grundlagen der Brandmeldetechnik vermittelt. Die Veranstaltung eigne sich ideal für Neu- und Quereinsteiger. Nach einem allgemeinen Überblick und der Erläuterung von Kernbegriffen, stehen die Bereiche Melder- und Zentralentechnik sowie Alarmorganisation und Feuerwehrperipherie im Vordergrund.

Für Fortgeschrittene eignet sich das Seminar „Brandmeldeanlagen - Teil 2: Aufbauseminar mit Prüfung nach DIN 14675/BMA“ am 27. bis 29.11., ebenfalls in Hünfeld. Zudem gibt es dort ein Auffrischungsseminar am 5. September. Gemäß der DIN 14675 (Tabelle L4) müssen bereits zertifizierte Fachunternehmen einen Nachweis zur regelmäßigen Teilnahme an Auffrischungsschulungen für Fachkräfte nach DIN 14675 erbringen.

Im vorliegenden Seminar werden aktuellen Veränderungen im Bereich der Normen DIN VDE 0833 (Teile 1-4) sowie DIN 14675 (Fassung 2018) vorgestellt und durch Mitarbeiter aus den jeweiligen Normengremien praxisgerecht erläutert. Ergänzend werden die relevanten, aktuellen Aspekte bei den Themenbereichen Sprachalarmierung (DIN VDE 0833-4 sowie DIN 14675/SAS), Muster-Leitungsanlagenrichtlinie sowie Alarm- und Störungsübertragung aus BMA behandelt.

Feierliche Schlüsselvergesser

Die Deutschen verlegen oder vergessen anscheinend an Feiertagen gern mal den eigenen Haustürschlüssel. Letztes Jahr wurde über die Osterfeiertage 320 Mal ein Schlüsseldienst über Gelbe Seiten gesucht, teilte das Unternehmen mit. Das sei insofern kein Problem, weil unter https://schluesseldienst.gelbeseiten.de auch an weiteren Feiertagen kostentransparente Schlüsseldienste gefunden werden könnten. Derzeit seien es 104 geprüfte Schlüsseldienst-Partner in 62 deutschen Städten.


Twitter

Folgen Sie Schloss + Beschlagmarkt jetzt bei Twitter und erhalten Sie Neuigkeiten und exklusive Infos!